ENZYM LEFAX

Hersteller:Bayer Vital GmbH
Darreichungsform:Kautabletten
Verordnungsart: rezeptfrei
apothekenpflichtig

Wählen Sie Ihre Variante:

UAVP* 59,30 € Ab 54,09 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

  • Versandkostenfreie Lieferung!*⁴
  • Bezahlung auf Rechnung
PayPal Logo  Rechnung Logo  SEPA Lastschrift Logo  Mastercard Logo  Visa Logo  Bezahlen per Vorkasse
Schnelle Hilfe bei Blähungen und VerdauungsbeschwerdenNach einem umfangreichen Essen haben wir es alle schon mal erlebt: dieses drückende Völlegefühl. Der Grund dafür sind Gasansammlungen im Darm, sogenannte Luft im Bauch. Abhilfe schafft hier das einfach zu dosierende Enzym Lefax - eine wirksame Suspension, die das Druckgefühl lindert und die überschüssige Luft im Darm sanft auflöst. Zudem helfen natürliche Verdauungsenzyme dabei die Nahrung besser zu verdauen. Die Kautabletten enthalten den bewähren Wirkstoff Simeticon sowie natürliches Pankreatin und sind gut verträglich.

Gebrauchsinformationen

Anwendungsgebiete


Traditionell angewendet als mild wirkendes Arzneimittel zur Unterstützung der Verdauungsfunktion. Beim Auftreten von Krankheitszeichen sollte ein Arzt aufgesucht werden. Enzym Lefax hilft bei: Völlegefühl, vorzeitige Sättigung, Oberbauchbeschwerden, zur Unterstützung der Verdauungsfunktion, bei Verdaungsschwäche. Die Kautabletten unterstützen aktive die Verdauuung von Fetten, Eiweißen und Kohlenhydraten dank der enthaltenen natürlichen Verdauungsenzyme. Gleichzeitig löst Lefax unangenehme Luft im Bauch einfach auf.

Wirkstoffe


1 Tablette enth.:

  • Pankreas-Pulver vom Schwein 50 mg
  • Triacylglycerollipase mindestens 2100 PhEur.-Einheiten
  • Amylase mindestens 1800 PhEur.-Einheiten
  • Proteasen mindestens 100 PhEur.-Einheiten
  • Simeticon 41,2 mg

Warnhinweise


Was sollten Sie beachten?

  • Vorsicht bei Allergie gegen Schweineeiweiss!
  • Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Glucose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
  • Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Saccharose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.

Weitere Pflichtinformationen


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Hinweise:

Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen.
Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst.

Anwendungsempfehlung

Dosierung


EinzeldosisGesamtdosisPersonenkreisZeitpunkt
1-2 Tabletten3-mal täglichJugendliche ab 12 Jahren und Erwachsenezu der Mahlzeit

Anwendungshinweise


Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren nehmen 1-2 Tabletten 3mal täglich zu den Mahlzeiten.

Inhaltsstoffe

Wirkstoffe


1 Tablette enth.:

  • Pankreas-Pulver vom Schwein 50 mg
  • Triacylglycerollipase mindestens 2100 PhEur.-Einheiten
  • Amylase mindestens 1800 PhEur.-Einheiten
  • Proteasen mindestens 100 PhEur.-Einheiten
  • Simeticon 41,2 mg

Inhaltsstoffe


Pankreatin, Simeticon, Saccharose, Glucose, Talkum, Macrogol 6000, Ananas-Aroma, Glycerolmono/di(palmitat/stearat), Eudragit® L 12,5

Hinweise

Hinweise


Enthält Glucose und Sucrose. Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Gegenanzeigen


Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:

  • Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:

  • Entzündung der Bauchspeicheldrüse, im akuten Zustand

Welche Altersgruppe ist zu beachten?

  • Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?

  • Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
  • Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.


Nebenwirkungen


Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.


Wechselwirkungen


Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind nicht bekannt.