Voltaren Schmerzgel

Hersteller:GlaxoSmithKline Consumer Healthcare GmbH & Co. KG - OTC Medicines
Darreichungsform:Gel
Verordnungsart: rezeptfrei
apothekenpflichtig

Wählen Sie Ihre Variante:

UAVP* 9,28 € Ab 5,69 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

  • Versandkostenfreie Lieferung!*⁴
  • Bezahlung auf Rechnung
PayPal Logo  Rechnung Logo  SEPA Lastschrift Logo  Mastercard Logo  Visa Logo  Bezahlen per Vorkasse

Voltaren Schmerzgel ist ein entzündungshemmendes und schmerzstillendes Mittel zur äußeren Anwendung. Es hat einen angenehm kühlenden Effekt und hinterlässt keine fettenden Rückstände. Voltaren Schmerzgel eignet sich besonders zur Anwendung bei allen örtlich begrenzten schmerzhaften Schwellungen im Zusammenhang mit rheumatischen Erkrankungen sowie Verletzungen ohne offene Wunden.

Gebrauchsinformationen

Anwendungsgebiete


Erwachsene: Zur symptomatischen Behandlung von Schmerzen bei akuten Zerrungen, Verstauchungen od. Prellungen in Folge stumpfer Traumen, z.B. Sport- u. Unfallverletzungen; der gelenknahen Weichteile (z.B. Schleimbeutel, Sehnen, Sehnenscheiden, Bänder, Muskelansätze u. Gelenkkapseln) bei Arthrose der Knie- u. Fingergelenke; bei Epicondylitis (Entzündung der Sehnenansätze im Bereich des Ellenbogens, auch Tennisellenbogen bzw. Golferellenbogen genannt); bei akuten Muskelschmerzen z.B. im Rückenbereich.
Jugendliche über 14 J.: Zur Kurzzeitbehandlung. Zur lokalen, symptomatischen Behandlung von Schmerzen bei akuten Prellungen, Zerrungen od. Verstauchungen infolge eines stumpfen Traumas.


Wirkstoffe


Diclofenac, Diethylaminsalz


Warnhinweise


Was sollten Sie beachten?

  • Vorsicht: Patienten mit Nasenpolypen, chronischen Atemwegsinfektionen, Asthma oder mit Neigung zu allergischen Reaktionen wie z.B. Heuschnupfen: Bei Ihnen kann das Arzneimittel einen Asthmaanfall oder eine starke allergische Hautreaktion auslösen. Fragen Sie daher vor der Anwendung Ihren Arzt.
  • Vorsicht bei Allergie gegen Schmerzmittel!
  • Lösungsmittel (z.B. Propylenglycol, E 477) können Hautreizungen hervorrufen.

Weitere Pflichtinformationen


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Anwendungsempfehlung

Dosierung


EinzeldosisGesamtdosisPersonenkreisZeitpunkt
eine ausreichende Menge (ca 1-4 g)3-4 mal täglichJugendliche ab 14 Jahren und Erwachseneverteilt über den Tag

Anwendungshinweise


Tragen Sie das Gel dünn auf die betroffene Körperregion auf und massieren Sie es leicht ein. Je nach Größe der zu behandelnden Stelle ist eine kirsch- bis walnussgroße Menge ausreichend. Sie können das Gel drei bis vier Mal täglich auftragen, es sei denn Ihr Arzt oder Apotheker hat Ihnen andere Anweisungen gegeben. Sie werden eine leicht kühlende Wirkung spüren, wenn Sie das Gel auf die Haut auftragen.


Inhaltsstoffe

Wirkstoffe


1 g Gel enth.:

  • Diclofenac diethylamin 11,61 mg
  • Diclofenac 9,31 mg

Inhaltsstoffe


Gereinigtes Wasser, 2-Propanol, Propylenglycol, Octan-/Decansäure-Fettalkoholester, Paraffin, Cetomacrogol, Carbomer 974 P, Diethylamin, Parfumcreme.


Hinweise

Hinweise


Enthält Propylenglykol.


Gegenanzeigen


Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:

  • Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:

  • Chronisch obstruktive Atemwegserkrankung (chronische Atemwegserkrankung mit einer Verengung der Atemwege)
  • Chronische Atemwegsinfektionen
  • Asthma bronchiale
  • Allergischer Schnupfen, zum Beispiel Heuschnupfen
  • Nasenpolypen (Nasenschleimhautwucherungen)

Welche Altersgruppe ist zu beachten?

  • Kinder unter 14 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?

  • Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
  • Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.


Nebenwirkungen


Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

  • Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
  • Juckreiz
  • Hautrötung
  • Hautausschlag
  • Brennen auf der Haut
  • Schuppenbildung der Haut
  • Bildung von Papeln und Blasen
  • Austrocknung der Haut

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.