Vagisan Milchsäure Vaginalzäpfchen

Hersteller:Dr. August Wolff GmbH & Co. KG Arzneimittel
Darreichungsform:Vaginalsuppositorien
Verordnungsart: rezeptfrei

Wählen Sie Ihre Variante:

UAVP* 21,48 € Ab 20,19 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

  • Versandkostenfreie Lieferung!*⁴
  • Bezahlung auf Rechnung
PayPal Logo  Rechnung Logo  SEPA Lastschrift Logo  Mastercard Logo  Visa Logo  Bezahlen per Vorkasse
Milchsäurebakterien sind wesentlicher Bestandteil einer gesunden Scheidenflora. Durch die produzierte Milchsäure wird der pH-Wert in der Scheide in einem sauren Bereich (pH 3,8-4,5) gehalten. Das normale Scheidenmilieu kann allerdings durch verschiedene Einflüsse beeinträchtigt werden, was sich in Beschwerden wie Juckreiz, Brennen oder Ausfluss äußern kann.
Vagisan Milchsäure Vaginalzäpfchen enthalten ein Milchsäure-Natriumlactat-Gemisch und dienen der Erhaltung und Wiederherstellung eines natürlichen pH-Wertes in der Scheide durch Ansäuerung mit Milchsäure. Sie können vorbeugend bei Neigung zu Scheideninfektionen und in Ergänzung zu einer medikamentösen Behandlung von Scheideninfektionen eingesetzt werden.


Zusammensetzung
1 Vaginalzäpfchen enthält: 0,167 g (S)-Milchsäure, 0,100 g Natrium-(S)-lactat-Lösung (entspr. 40 mg Milchsäure), Macrogol 1500 und 6000


Anwendungsempfehlung
Ein Vaginalzäpfchen abends vor dem Schlafengehen möglichst tief in die Scheide einführen. Das Vaginalzäpfchen kann leichter eingeführt werden, wenn es vorher unter fließendem Wasser angefeuchtet wird. Die Anwendung einer Slipeinlage/Binde ist empfehlenswert, da durch die besonders gute Löslichkeit der Vaginalzäpfchen ein verstärkter Ausfluss auftreten kann.
Die Dauer der Anwendung beträgt im Allgemeinen 5-7 Tage. Vagisan Milchsäure kann auch über einen längeren Zeitraum 2-3 x wöchentlich (jeweils dann abends ein Vaginalzäpfchen) angewendet werden.
Für erwachsene Frauen und in der Schwangerschaft und Stillzeit geeignet. Bei Mädchen nur nach Rücksprache mit einem Arzt verwenden.


Hinweise
Frei von Paraffin, Vaselin und anderen Fetten. Sie beeinträchtigen nicht die Reißfestigkeit von Kondomen oder Pessaren aus Latex.

Gebrauchsinformationen

Anwendungsgebiete


Zur Nachbehandlung und Vorbeugung von Scheideninfektionen, um die vorhandene Scheidenflora zu unterstützen. Durch Ansäuerung mit Milchsäure wird ein natürlicher pH-Wert in der Scheide erhalten bzw. wiederhergestellt.

Wirkstoffe


Milchsäure
Natrium-(RS)-lactat

Warnhinweise


Die Vagisan Milchsäure Vaginalzäpfchen sind frei von Wärme-empfindlichen Fettstoffen und müssen

Anwendungsempfehlung

Anwendungshinweise


Ein Vaginalzäpfchen abends vor dem Schlafengehen möglichst tief in die Scheide einführen. Das Vaginalzäpfchen kann leichter eingeführt werden, wenn es vorher unter fließendem Wasser angefeuchtet wird. Die Anwendung einer Slipeinlage/Binde ist empfehlenswert, da durch die besonders gute Löslichkeit der Vaginalzäpfchen ein verstärkter Ausfluss auftreten kann. Die Dauer der Anwendung beträgt im Allgemeinen 5-7 Tage. Vagisan Milchsäure kann auch über einen längeren Zeitraum 2-3 x wöchentlich (jeweils dann abends ein Vaginalzäpfchen) angewendet werden.

Inhaltsstoffe

Wirkstoffe


Milchsäure
Natrium-(RS)-lactat

Inhaltsstoffe


1 Vaginalzäpfchen enthält: 0,167 g (S)-Milchsäure, 0,100 g Natrium-(S)-lactat-Lösung (entspr. 40 mg Milchsäure), Macrogol 1500 und 6000.