TONSIPRET TABLETTEN

Abbildung ähnlich
Hersteller: Bionorica SE
Darreichungsform: Tabletten
Verordnungsart: rezeptfrei
homöopathisch
apothekenpflichtig

Wählen Sie Ihre Variante:

UAVP* 20,25 € Ab 13,69 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

  • Versandkostenfreie Lieferung!*⁴
  • Bezahlung auf Rechnung
PayPal Logo  Rechnung Logo  SEPA Lastschrift Logo  Mastercard Logo  Visa Logo  Bezahlen per Vorkasse
  • Homöopathisches Arzneimittel bei entzündlichen Erkrankungen des Rachens
  • Rein pflanzlich
  • Sehr gut verträglich
Die einmalige Kombination der rein pflanzlichen Inhaltsstoffe wird zur Behandlung schmerzhafter Entzündungen des Hals- und Rachenraumes, insbesondere bei Mandelentzündungen eingenommen. Dabei übernimmt jeder Bestandteil eine ganz bestimmte Funktion:
- Paprika (Capsicum annuum)
Die getrockneten Früchte des Arzneipaprika haben sich bewährt bei schmerzhaften Schleimhautenztündungen im Mund- und Rachenraum sowie bei Schmerzen im Mittelohr.
- Pockholz (Guaiacumofficinalis)
Das Harz des Pockholzes hilft bei Mandelentzündungen und entzündlichen Erkrankungen der Atemwege.
- Kermesbeere (Phytolacca american)
Die frischen Wurzeln der Kermesbeere unterstützen die Selbstheilungskräfte des Körpers.
Tonsipret - Tabletten lindern Halsschmerzen spürbar schnell und sind daher wohltuend bei Entzündungen. Sie sind bereits für Kinder ab einem Alter von 1 Jahr zu empfehlen.

Anwendungsgebiete
Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Akute Hals- und Mandelentzündung (Tonsillitis).

Zusammensetzung
1 Tablette enthält:
Arzneilich wirksame Bestandteile: Capsicum annuum Dil.D 3 75,0 Bestandteile: Lactose-Monohydrat, Kartoffelstärke, Magnesiumstearat

Verzehr- und Anwendungsempfehlung
Die Tabletten lässt man langsam im Mund zergehen.
Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren:
Akute Zustände: Chronischer Verlauf: 1 bis 3mal täglich 1 Tablette
Kinder von 6 bis 12 Jahren:
Akute Zustände: alle halbe bis ganze Stunde - aber höchstens 8mal täglich - je 1 Tablette
Chronischer Verlauf: 2mal täglich 1 Tablette
Kleinkinder bis 6 Jahre:
Akute Zustände: alle halbe bis ganze Stunde - aber höchstens 6mal täglich - je 1 Tablette
Chronischer Verlauf: 1 bis 2mal täglich 1 Tablette
Wie alle Arzneimittel sollten auch homöopathische Arzneimittel ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit angewendet werden.

Gebrauchsinformationen

Anwendungsgebiete


Leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Akute Hals- und Mandelentzündung (Tonsillitis).

Wirkstoffe


1 Tablette enth.:

  • Capsicum annuum D3 D3 75 mg
  • Guaiacum D3 D3 75 mg
  • Phytolacca americana Urtinktur Urtinktur 50 mg

Warnhinweise


Was sollten Sie beachten?

  • Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.

Weitere Pflichtinformationen

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Hinweise:

Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen.
Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst.


Anwendungsempfehlung

Dosierung


Allgemeine Dosierungsempfehlung:
EinzeldosisGesamtdosisPersonenkreisZeitpunkt
1 Tablette1-mal täglichKinder von 1-5 Jahrenunabhängig von der Mahlzeit
1 Tablette1-2-mal tägliichKinder von 6-11 Jahrenunabhängig von der Mahlzeit
1 Tablette1-3-mal täglichJugendliche ab 12 Jahren und Erwachseneunabhängig von der Mahlzeit
Akutdosierung:
EinzeldosisGesamtdosisPersonenkreisZeitpunkt
1 Tablettebis zu 6-mal täglich (maximal)Kinder von 1-5 Jahrenunabhängig von der Mahlzeit (im Abstand von jeweils 1/2-1 Stunde)
1 Tablettebis zu 8-mal täglich (maximal)Kinder von 6-11 Jahrenunabhängig von der Mahlzeit (im Abstand von jeweils 1/2-1 Stunde)
1 Tablettebis zu 12-mal täglich (maximal)Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachseneunabhängig von der Mahlzeit (im Abstand von jeweils 1/2-1 Stunde)

Anwendungshinweise


Die Tabletten lässt man langsam im Mund zergehen.

Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren:
Akute Zustände: Chronischer Verlauf: 1 bis 3mal täglich 1 Tablette Kinder von 6 bis 12 Jahren: Akute Zustände: alle halbe bis ganze Stunde - aber höchstens 8mal täglich - je 1 Tablette Chronischer Verlauf: 2mal täglich 1 Tablette Kleinkinder bis 6 Jahre: Akute Zustände: alle halbe bis ganze Stunde - aber höchstens 6mal täglich - je 1 Tablette Chronischer Verlauf: 1 bis 2mal täglich 1 Tablette Wie alle Arzneimittel sollten auch homöopathische Arzneimittel ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit angewendet werden.

Inhaltsstoffe

Wirkstoffe


1 Tablette enth.:

  • Capsicum annuum D3 D3 75 mg
  • Guaiacum D3 D3 75 mg
  • Phytolacca americana Urtinktur Urtinktur 50 mg

Inhaltsstoffe


Capsicum annuum Dil.D 3 75,0 Bestandteile: Lactose-Monohydrat, Kartoffelstärke, Magnesiumstearat

Hinweise

Hinweise


Aufbewahrung

Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden.


Gegenanzeigen


Was spricht gegen eine Anwendung?

  • Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?

  • Säuglinge unter 1 Jahr: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?

  • Schwangerschaft: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.
  • Stillzeit: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.


Nebenwirkungen


Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

  • Magen-Darm-Beschwerden
  • Übelkeit
  • Überempfindlichkeit

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.


Wechselwirkungen


  • Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden.

Falls sonstige Arzneimittel eingenommen werden, sollte ein/e Arzt/Ärztin befragt werden.