Soventol HydroCortisonAcetat 0,5% Creme

Hersteller:Medice Arzneimittel Pütter GmbH & Co. KG
Darreichungsform:Creme
Verordnungsart: rezeptfrei
apothekenpflichtig

Wählen Sie Ihre Variante:

UAVP* 12,97 € Ab 9,49 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

  • Versandkostenfreie Lieferung!*⁴
  • Bezahlung auf Rechnung
PayPal Logo  Rechnung Logo  SEPA Lastschrift Logo  Mastercard Logo  Visa Logo  Bezahlen per Vorkasse

Gebrauchsinformationen

Anwendungsgebiete


Zur Behandlung von allen Hauterkrankungen, die auf eine Behandlung mit Corticoiden ansprechen, wie z.B. entzündliche, allergische oder juckende Dermatosen (Hautentzündungen, Ekzeme).


Wirkstoffe


Hydrocortison 5 mg/g Creme


Warnhinweise


Was sollten Sie beachten?

  • Vorsicht bei Kortikoid-Allergie (z.B. Kortison)!

Weitere Pflichtinformationen


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Hinweise:

Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen.
Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst.

weitere Informationen


 
Soventol® HydroCortisonACETAT von Hautärzten entwickelt: Effektiv. Schnell. Kühlend.

 

Akute und besonders ausgeprägte Haut-Irritationen wie zum Beispiel gereizte Sommerhaut (Sonnenbrand, Sonnenallergie, Mallorca-Akne), entzündete Insektenstiche und starker Juckreiz erfordern eine effektive Form der Behandlung. Hier hat sich Soventol® HydroCortisonACETAT 0,5% Cremogel bestens bewährt.

Die innovative Cremogel-Formulierung kühlt wie ein Gel und pflegt wie eine Creme. Gleichzeitig wird die spezielle Hydrocortison-Verbindung „Hydrocortisonacetat“ schnell freigesetzt und dringt rasch in die Haut. In der Dosierung von 0,5% können so selbst akute und besonders ausgeprägte Haut-Irritationen schnell gelindert werden.

 

 

 

Hintergrund: Was ist Hydrocortisonacetat?

 

 

Bei Hydrocortisonacetat handelt es sich um eine besondere Verbindung des körpereigenen Wirkstoffs Hydrocortison. Der zentrale Vorteil: Hydrocortison wird als Acetat sehr gut aus der Cremogel-Galenik freigesetzt und dringt besonders schnell in die Haut, um dort lokal seine entzündungshemmende Wirkung zu entfalten. Das bedeutet: Die antiallergische, entzündungslindernde und juckreizstillende Wirkung von Hydrocortison kann sich besonders rasch entfalten.

In Soventol® HydroCortisonACETAT 0,5% Cremogel liegt diese besondere Hydrocortison-Verbindung ausreichend hoch dosiert vor, um selbst besonders ausgeprägte Beschwerden effektiv zu bekämpfen.

Für die herausragende Wirksamkeit spielt aber nicht nur der Wirkstoff, sondern insbesondere auch die innovative Cremogel-Formulierung eine wichtige Rolle.


Die innovative Cremogel-Formulierung

Soventol® HydroCortisonACETAT 0,5% überzeugt zudem durch eine innovative Galenik: Die Cremogel-Formulierung wurde eigens von Hautärzten entwickelt. Das Cremogel kühlt wie ein Gel und pflegt wie eine Creme.

Diese moderne Cremogel-Formulierung übernimmt gleichzeitig die Rolle eines „galenischen Wirkverstärkers“. Tatsächlich zeigt Soventol® HydroCortisonACETAT 0,5% Cremogel eine ausgezeichnete Wirksamkeit.

 

Vorteile von Soventol® HydroCortisonACETAT 0,5% Cremogel im Überblick


 

 

 

  • Innovative Cremogel-Formulierung
  • Effektiv, schnell, kühlend
  • Kühlt wie ein Gel und pflegt wie eine Creme
  • Besonders angenehm auf gereizter Sommerhaut
  • Dosierung eignet sich speziell für besonders ausgeprägte Beschwerden
  • Schnelle Wirkstoffanflutung am Wirkort (dank spezieller Hydrocortison-Verbindung und innovativer Galenik)
  • Lässt sich leicht auftragen, zieht schnell ein
  • Gute Verträglichkeit
  • Auch mit Make-Up kombinierbar
  • Ohne Konservierungsstoffe (auch für empfindliche Hautpartien wie das Gesicht geeignet)
  • Ohne klassische tensidische Emulgatoren (gerade bei Mallorca-Akne von Vorteil).

 

 

Anwendungsempfehlung

Dosierung


EinzeldosisGesamtdosisPersonenkreisZeitpunkt
eine ausreichende Menge2-3 mal täglichKinder ab 6 Jahren und Erwachseneunabhängig von der Tageszeit

Anwendungshinweise


Soventol HydroCortisonAcetat 0,5% wird 2 bis 3mal täglich dünn auf die erkrankten Hautstellen aufgetragen und leicht eingerieben. Wenn sich die Erkrankung gebessert hat, reicht oft auch eine tägliche Anwendung aus. Die Dauer der Anwendung richtet sich nach dem Therapieerfolg und sollte nicht länger als 2 Wochen ohne Rücksprache mit einem Arzt erfolgen.


Inhaltsstoffe

Wirkstoffe


1 g Creme enth.:

  • Hydrocortison acetat 5 mg
  • Hydrocortison 4,48 mg

Inhaltsstoffe


Dünnflüssiges Paraffin; Cetylstearylalkohol (Ph. Eur.); Weißes Vaselin; Cetomacrogol 1000; Emulgierendes Wachs; Propylenglycol; Phenoxyethanol (Ph. Eur.); Kaliumsorbat (Ph. Eur.); Sorbinsäure (Ph. Eur.); Natriumedetat (Ph. Eur.); Gereinigtes Wasser


Hinweise

Hinweise


Soventol HydroCortisonAcetat 0,5% darf nicht länger als eine Woche auf einem Gebiet von mehr als 1/10 der Körperoberfläche aufgetragen werden. Nicht im Auge oder auf offenen Wunden anwenden.


Gegenanzeigen


Was spricht gegen eine Anwendung?

  • Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
  • Virusinfektionen der Haut, z.B.:
  • Windpocken
  • Herpes-Infektionen
  • Bakterieninfektionen der Haut, wie:
  • Hauttuberkulose
  • Syphilis (Lues) (Geschlechts- und Hautkrankheit)
  • Akne
  • Periorale Dermatitis (akneähnliche entzündliche Hauterkrankung im Mundbereich)
  • Rosacea (entzündliche Hauterkrankung im Gesichtsbereich)
  • Nach einer Impfung auftretende Hautreaktion

Welche Altersgruppe ist zu beachten?

  • Kinder unter 6 Jahren: Das Arzneimittel darf nur nach Rücksprache mit einem Arzt oder unter ärztlicher Kontrolle angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?

  • Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
  • Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.


Nebenwirkungen


Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

  • Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
  • Brennen auf der Haut

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.