SALVIATHYMOL N Madaus Tropfen

Hersteller:MEDA Pharma GmbH & Co. KG
Darreichungsform:Tropfen
Verordnungsart: rezeptfrei
pflanzlich
apothekenpflichtig

Wählen Sie Ihre Variante:

UAVP* 18,01 € Ab 12,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

  • Versandkostenfreie Lieferung!*⁴
  • Bezahlung auf Rechnung
PayPal Logo  Rechnung Logo  SEPA Lastschrift Logo  Mastercard Logo  Visa Logo  Bezahlen per Vorkasse

Gebrauchsinformationen

Anwendungsgebiete


Traditionell angewendet als mild wirkendes Arzneimittel bei leichten Entzündungen des Zahnfleisches und der Mundschleimhaut.


Wirkstoffe


1 g Tropfen = 20 Tropfen enth.:

  • Salbeiöl 2 mg
  • Eucalyptusöl 2 mg
  • Pfefferminzöl 23 mg
  • Zimtöl 2 mg
  • Nelkenöl 5 mg
  • Bitterfenchelöl 10 mg
  • Sternanisöl 5 mg
  • Levomenthol 20 mg
  • Thymol 1 mg

Warnhinweise


Was sollten Sie beachten?

  • Vorsicht bei Allergie gegen Gewürze, wie z.B. Anis, Beifuss, Dill, Fenchel, Karotte, Koriander, Kümmel, Paprika, Petersilie, Sellerie und Tomaten!
  • Vorsicht bei Allergie gegen das Süssungsmittel Saccharin (E-Nummer E 954)!
  • Das Arzneimittel enthält in geringen Mengen Alkohol, sollte deshalb von Alkoholikern gemieden werden.
  • Vorsicht bei Allergie gegen Perubalsam und Zimt.

Weitere Pflichtinformationen


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Hinweise:

Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen.
Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst.

Anwendungsempfehlung

Dosierung


EinzeldosisGesamtdosisPersonenkreisZeitpunkt
20 Tropfen3-mal täglichJugendliche ab 12 Jahren und Erwachseneverteilt über den Tag

Anwendungshinweise


Die empfohlene Dosis beträgt:
Erwachsene und Kinder über 12 Jahre wenden bis zu 3 mal täglich 20 Tropfen (entsprechend 1 g) Flüssigkeit in einem Glas (ca. 100 ml) lauwarmen Wassers verdünnt an.
Art der Anwendung:
Die oben beschriebene Verdünnung reicht für 3 - 4 Spülungen aus, insgesamt also für eine Spüldauer von ca. 2 Minuten. Ziehen Sie dabei die Flüssigkeit auch durch die Zahnzwischenräume. Schlucken Sie die Flüssigkeit nicht und spülen Sie nicht mit Wasser nach.
Als Zusatz in Mundduschegeräten für die tägliche Mundhygiene werden einige Tropfen oder mehr Salviathymol N Madaus in den vorher mit Wasser gefüllten Behälter des Gerätes gegeben. Nach Gebrauch das Gerät kurz mit klarem Wasser durchspülen.
Dauer der Anwendung:
Die Dauer der Anwendung richtet sich nach dem Verlauf der Beschwerden. Bestehen die Beschwerden länger als 1 Woche, sollte ein Arzt aufgesucht werden.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
 


Inhaltsstoffe

Wirkstoffe


1 g Tropfen = 20 Tropfen enth.:

  • Salbeiöl 2 mg
  • Eucalyptusöl 2 mg
  • Pfefferminzöl 23 mg
  • Zimtöl 2 mg
  • Nelkenöl 5 mg
  • Bitterfenchelöl 10 mg
  • Sternanisöl 5 mg
  • Levomenthol 20 mg
  • Thymol 1 mg

Inhaltsstoffe


1 g Flüssigkeit (entspricht 1 ml) enthält:
Salbeiöl 2 mg,
Eucalyptusöl 2 mg,
Pfefferminzöl 23 mg,
Zimtöl 2 mg,
Nelkenöl 5 mg,
Fenchelöl 10 mg,
Sternanisöl 5 mg,
Levomenthol 20 mg,
Thymol 1 mg.

Die sonstigen Bestandteile sind:
Ethanol 96 %, Propylenglycol, Natriumdodecylsulfat, Polysorbat 80, Saccharin-Natrium, Chlorophyll-Kupfer- Komplex (E 141), gereinigtes Wasser.


Hinweise

Hinweise


Enthält 31Vol.-% Alkohol. Dieser Artikel ist apothekenpflichtig. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Salviathymol N Madaus darf nicht angewendet werden,
- wenn Sie allergisch gegen Anethol, Anis, Zimt oder Perubalsam, Fenchel oder andere Doldengewächse (z.B. Sellerie) oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
- bei Säuglingen und Kleinkindern und bei Schwangeren.


Gegenanzeigen


Was spricht gegen eine Anwendung?

  • Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?

  • Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?

  • Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
  • Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.


Nebenwirkungen


Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

  • Haut- und Schleimhautreizungen
  • Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, der Atemwege oder im Magen-Darm-Bereich

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.


Wechselwirkungen


Wechselwirkungen mit anderen Mitteln sind im angegebenen Dosisbereich nicht bekannt.