RIOPAN Magen Tabletten Kautabletten

Hersteller:Dr. Kade Pharmazeutische Fabrik GmbH
Darreichungsform:Kautabletten
Verordnungsart: rezeptfrei
apothekenpflichtig

Wählen Sie Ihre Variante:

UAVP* 29,99 € Ab 24,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

  • Versandkostenfreie Lieferung!*⁴
  • Bezahlung auf Rechnung
PayPal Logo  Rechnung Logo  SEPA Lastschrift Logo  Mastercard Logo  Visa Logo  Bezahlen per Vorkasse
In der Behandlung von säurebedingten Magenbeschwerden gibt es zwei Ziele:
1. muss der Betroffene rasch von seinen Beschwerden befreit werden.
2. muss der Magen sein natürliches Gleichgewicht wieder finden.
Moderne Antacida wirken deshalb nicht nur den Symptomen entgegen, sondern stellen im Magen die notwendige Balance wieder her. Mit dem eingesetzten Wirkstoff Magaldrat, der eine molekuläre Schichtgitter-Struktur besitzt, wird ein dreifaches Wirkprinzip erreicht, indem verschiedene Faktoren bei der Wiederherstellung des Gleichgewichts im Magen gleichzeitig berücksichtigt werden.
Außerdem ist das Produkt allgemein gut verträglich.

Gebrauchsinformationen

Anwendungsgebiete


Säurebedingte Magenbeschwerden, Sodbrennen, Magengeschwür, Zwölffingerdarmgeschwüre

Wirkstoffe


Magaldrat

Warnhinweise


Was sollten Sie beachten?

  • Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Fructose (Fruchtzucker). Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
  • Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.
  • Limonade, Orangensaft, Zitronensaft, Obstsaft, Wein und Zitronensäure (z. B. als Hilfsstoff in Brausetabletten) dürfen zusammen mit dem Medikament nicht eingenommen werden.

Weitere Pflichtinformationen


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Hinweise:

Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen.
Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst.

Anwendungsempfehlung

Dosierung


EinzeldosisGesamtdosisPersonenkreisZeitpunkt
1-2 Kautablettemehrmals täglichJugendliche ab 12 Jahren und Erwachsenebei Auftreten von Beschwerden

Höchstdosis: Eine Dosis von 8 Kautabletten pro Tag sollte nicht überschritten werden.Die Einnahme sollte in 2-stündigem Abstand zu anderen Arzneimitteln erfolgen.


Anwendungshinweise


Bei Bedarf mehrmals täglich 1 Kautablette einnehmen. Die Tagesdosis sollte 8 Kautabletten (entsprechend 6.400 mg Magaldrat) nicht überschreiten.

Inhaltsstoffe

Wirkstoffe


1 Tablette enth.:

  • Magaldrat 800 mg
  • Magaldrat HCl-Neutralisationskapazität: 22,6 mval

Inhaltsstoffe


Magaldrat, Macrogol 4000, (2~kR~k,3~kR~k,4~kR~k,5~kS~k)-Hexan-1,2,3,4,5,6-hexaol, Calciumbisdocosanoat, Karamell-Aroma, Sahne-Aroma, Maltol

Hinweise

Hinweise


Darf nicht in die Hände von Kindern geraten.

Gegenanzeigen


Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:

  • Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:

  • Eingeschränkte Nierenfunktion (nur bei regelmässiger Kontrolle der Aluminium- und Magnesiumspiegel)

Welche Altersgruppe ist zu beachten?

  • Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?

  • Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
  • Stillzeit: Es gibt nach derzeitigen Erkenntnissen keine Hinweise darauf, dass das Arzneimittel während der Stillzeit nicht angewendet werden darf.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.


Nebenwirkungen


Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

  • Weiche Stühle

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.