PROSTAGUTT duo 160 mg/120 mg Weichkapseln

Abbildung ähnlich
Hersteller: Dr.Willmar Schwabe Gmbh & Co.Kg
Darreichungsform: Weichkapseln
Verordnungsart: rezeptfrei
pflanzlich
apothekenpflichtig

Wählen Sie Ihre Variante:

UAVP* 79,40 € Ab 59,19 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

  • Versandkostenfreie Lieferung!*⁴
  • Bezahlung auf Rechnung
PayPal Logo  Rechnung Logo  SEPA Lastschrift Logo  Mastercard Logo  Visa Logo  Bezahlen per Vorkasse
  • Reduziert häufigen Harndrang*
  • Doppelte Pflanzenkraft
  • Beeinträchtigt nicht die Sexualfunktion

Gebrauchsinformationen

Anwendungsgebiete


  • Störungen beim Wasserlassen, bei gutartig vergrösserter Prostata

Suchen Sie Ihren Arzt auf, wenn zusätzlich Beschwerden wie Blut im Urin oder akuter Harnverhalt auftreten.


Wirkstoffe


1 Kapsel enth.:

  • Sägepalmenfrucht-Dickextrakt (10-14,3:1); Auszugsmittel: Ethanol 90% (m/m) 160 mg
  • Brennnesselwurzel-Trockenextrakt (7,6-12,5:1); Auszugsmittel: Ethanol 60% (m/m) 120 mg

Warnhinweise


Was sollten Sie beachten?

  • Vorsicht bei Allergie gegen Erdnüsse und Soja.
  • Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Weitere Pflichtinformationen

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Hinweise:

Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen.
Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst.


weitere Informationen

werblicher Langtext


Häufiger Harndrang? - Prostagutt® duo 160 mg /120 mg

Wer häufig muss, steht unter Dauerstress. Vor allem die nächtlichen Störungen werden zur Belastung. Aber auch tagsüber wird das Leben vom häufigen, oftmals plötzlich auftretenden Harndrang beeinträchtigt. Fast jeder dritte Mann über 50 ist betroffen.

Heimliche Nervensäge: Die Prostata
Verantwortlich für die Harndrang-Beschwerden bei Männern ist meistens die Prostata. Sie befindet sich unterhalb der Harnblase und umschließt das obere Drittel der Harnröhre ringförmig. Im Verlauf des natürlichen Alterungsprozesses kann sie sich vergrößern und zu vermehrtem Harndrang und Beschwerden beim Wasserlassen führen.

BPH – gutartige Prostatavergrößerung
Durch die sogenannte gutartige Prostatavergrößerung (medizinisch: benigne Prostatahyperplasie, BPH) wird die Harnröhre eingeengt. Der Harn muss dann gegen einen erhöhten Widerstand entleert werden. Diese dauerhafte Überanstrengung reizt die Blase. Häufig treten Entzündungen im Bereich der Prostata auf, die das Problem verstärken. Als Folge kommt es zu häufigem und plötzlichem Harndrang.

„Startschwierigkeiten“ beim Wasserlassen
Auch das Wasserlassen selbst bereitet Probleme: „Startschwierigkeiten“, ein schwacher Harnstrahl oder Nachträufeln sowie das Gefühl, dass sich die Blase nicht vollständig entleert, sind typische Beschwerden einer altersbedingten gutartigen Prostatavergrößerung. Ob die Prostata die Ursache für die Beschwerden ist, kann der Arzt mit Hilfe verschiedener Diagnoseverfahren feststellen.

Harndrang beim Mann – Nutzen von Prostagutt® duo 160 mg /120 mg:
• Reduziert häufigen Harndrang – vor allem in der Nacht
• Bietet eine intensive Doppelwirkung dank der einzigartigen dualen Wirkstoffkombination
• Beeinträchtigt nicht die Sexualfunktion
• Wirkt pflanzlich und ist sehr gut verträglich

Doppelte Pflanzenkraft bei gutartiger Prostatavergrößerung:
Prostagutt® duo 160 mg /120 mg hemmt die Bildung von Hormonen in der Prostata, die das Wachstum der Prostata anregen. Die pflanzliche Wirkstoffkombination aus Sägepalme- und Brennnessel-Spezialextrakt entspannt zudem das geschwollene Prostatagewebe und verringert so den Druck auf die Harnröhre. Entzündungshemmende Effekte reduzieren die Reizzustände der Prostata. Der häufige Harndrang nimmt ab.

Früh handeln mit der starken Pflanzenkombination aus Sägepalme und Brennnessel!
Prostagutt® duo 160 mg /120 mg enthält die einzigartige Extrakt-Kombination aus Sägepalmenfrüchten (Sabal) und Brennnesselwurzeln (Urtica).
Die beiden Extrakte haben unterschiedliche Wirkansätze, die sich positiv ergänzen und ihre Effekte gegenseitig verstärken. Der Sägepalmen-Extrakt hemmt die Bildung von Hormonen, die das Wachstum der Prostata fördern. Außerdem wirkt er entzündungshemmend und gewebeabschwellend. Der Brennnessel-Extrakt verstärkt diese Effekte wirkungsvoll.
Mit seiner doppelten Pflanzenkraft kann Prostagutt® duo 160 mg /120 mg helfen, dauerhaft häufigen Harndrang zu vermindern, gerade in der Nacht. Die Toilettengänge werden weniger und die Blase kann wieder leichter entleert werden.

Prostagutt® duo 160 mg /120 mg – Dosierung und Anwendung:
Täglich sollte 2-mal 1 Weichkapsel Prostagutt® duo 160 mg /120 mg unzerkaut, am besten zu den Mahlzeiten, eingenommen werden. Eine Reduzierung der Dosis ist nicht empfehlenswert, da die Wirkstoffe dann nicht ihre volle Leistung entfalten können. Mit einer Besserung der Beschwerden kann nach 4 - 6 Wochen gerechnet werden.
Man muss beachten, dass die Beschwerden einer gutartigen Prostatavergrößerung (BPH) progredient sind, d.h. ohne Behandlung treten sie meist wieder auf. Nach Eintritt einer spürbaren Verbesserung sollte deshalb die Behandlung weiter fortgesetzt werden.
Prostagutt® duo 160 mg /120 mg ist ein gut verträgliches pflanzliches Langzeit-Therapeutikum. Die Dauer der Anwendung ist nicht begrenzt.

 


TV Spot Prostagutt duo 160 mg I 120 mg

Anwendungsempfehlung

Dosierung


EinzeldosisGesamtdosisPersonenkreisZeitpunkt
1 Kapsel2-mal täglichErwachsenemorgens und abends, unabhängig von der Mahlzeit

Anwendungshinweise


Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Prinzipiell ist die Dauer der Anwendung zeitlich nicht begrenzt, das Arzneimittel kann daher längerfristig angewendet werden.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Magen-Darm-Beschwerden, Überempfindlichkeitsreaktionenen, Juckreiz, Hautausschlag und Nesselsucht kommen. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmassnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Die Inhaltsstoffe entstammen den Pflanzen Brennnessel und Sägepalme und wirken als natürliches Gemisch. Brennnessel hemmt durch die enthaltenen Gerbstoffe und Fettsäuren Entzündungen und stillt Schmerzen. Sie wirkt zudem leicht harntreibend. Die Inhaltsstoffe der Sägepalmfrüchte können den Hormonstoffwechsel beeinflussen und Beschwerden bei einer gutartig vergrösserten Prostata entgegenwirken. Ausserdem haben sie entzündungshemmende Eigenschaften.


Inhaltsstoffe

Wirkstoffe


1 Kapsel enth.:

  • Sägepalmenfrucht-Dickextrakt (10-14,3:1); Auszugsmittel: Ethanol 90% (m/m) 160 mg
  • Brennnesselwurzel-Trockenextrakt (7,6-12,5:1); Auszugsmittel: Ethanol 60% (m/m) 120 mg

Inhaltsstoffe


1 Kapsel enth.:

  • Gelatine polysuccinat
  • Glycerol
  • Hartfett
  • Siliciumdioxid, hochdisperses
  • Sojaöl, hydriert
  • Patentblau V
  • Eisen(III)-oxidhydrat, schwarz
  • Eisen(II,III)-oxid

Hinweise

Hinweise


Aufbewahrung

Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden.


Gegenanzeigen


Was spricht gegen eine Anwendung?

  • Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?

  • Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?

  • Schwangerschaft: Das Arzneimittel ist für Frauen in der Regel nicht geeignet. Sollte sich die Frage nach einer Anwendung aus irgendwelchen Gründen trotzdem stellen, dann wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt.
  • Stillzeit: Fragen Sie in Ausnahmefällen auch dazu Ihren Arzt, da das Arzneimittel für Frauen in der Regel nicht geeignet ist.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.


Nebenwirkungen


Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

  • Magen-Darm-Beschwerden
  • Überempfindlichkeit
  • Juckreiz (Pruritus)
  • Hautausschlag
  • Nesselausschlag (Urtikaria) durch Medikamente

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.