PINIMENTHOL Erkältungssalbe Euc/Kief/M Creme

Abbildung ähnlich
Hersteller: Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG
Darreichungsform: Creme
Verordnungsart: rezeptfrei
pflanzlich
apothekenpflichtig

Wählen Sie Ihre Variante:

UAVP* 16,30 € Ab 11,09 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

  • Versandkostenfreie Lieferung!*⁴
  • Bezahlung auf Rechnung
PayPal Logo  Rechnung Logo  SEPA Lastschrift Logo  Mastercard Logo  Visa Logo  Bezahlen per Vorkasse
  • mit ätherischenÖlen
  • bei Erkältungsbeschwerden
  • zum Einreiben und zur Inhalation

Gebrauchsinformationen

Anwendungsgebiete


Zur äußeren Anwendung und Inhalation zur Verbesserung des Befindens bei Erkältungskrankheiten der Luftwege (wie unkomplizierter Schnupfen, Heiserkeit und unkomplizierter Bronchialkatarrh).


Wirkstoffe


1 g Creme enth.:

  • Eucalyptusöl 200 mg
  • Kiefernnadelöl 177,8 mg
  • Levomenthol 27,2 mg

Warnhinweise


Was sollten Sie beachten?

  • Vorsicht beim Inhalieren des Arzneimittels: Es besteht die Gefahr, dass Sie sich durch den heissen Wasserdampf verbrühen.
  • Vorsicht bei Allergie gegen Ascorbinsäure (Vitamin C)!
  • Menthol/Campher/Cineol: Bei Kindern unter 2 Jahren nicht an oder in der unmittelbaren Nähe der Atmungsorgane anwenden; Gefahr eines Kehlkopfkrampfes. Bei sensibilisierten Patienten können Überempfindlichkeitsreaktionen (einschliesslich Atemnot) ausgelöst werden.
  • Emulgatoren (z.B. Cetyl-/stearylalkohol) können Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.

Weitere Pflichtinformationen


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Hinweise:

Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen.
Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst.

weitere Informationen

Mit der Kombination aus hochdosierten ätherischen Ölen von Eukalyptus, Menthol und Kiefernadeln lindert die Pinimenthol Erkältungscreme lästige Erkältungsbeschwerden wie Husten und Schnupfen. Sie stoppt unangenehmen Hustenreiz, löst zähen Schleim und befreit die Atemwege. Die ätherischen Öle werden sowohl über die Atemwege als auch über die Haut aufgenommen und zu den Bronchen transportiert, um eine schnelle Heilung zu bewirken. Diese doppelte Wirkstoffaufnahme macht die besonders gute Wirksamkeit von Pinimenthol aus. Die Behandlung mit der Pinimenthol Erkältungscreme kann mittels Inhalation oder Einreibung geschehen. In Verbindung mit dem Pinimenthol Inhalator entfaltet die Erkältungscreme bestmöglich ihre wohltuende und heilende Wirkung.

 

Anwendungsempfehlung

Dosierung


Zum Einreiben:
EinzeldosisGesamtdosisPersonenkreisZeitpunkt
3-4 cm Stranglänge2-4mal täglichJugendliche ab 12 Jahren und Erwachseneverteilt über den Tag
Zur Zubereitung einer Wasserdampfinhalation:
EinzeldosisGesamtdosisPersonenkreisZeitpunkt
5 cm Stranglänge1-3mal täglichJugendliche ab 12 Jahren und Erwachseneverteilt über den Tag

Anwendungshinweise


Tragen Sie das Arzneimittel auf die betroffene(n) Hautstelle(n) auf. Bevorzugte Körperstellen sind Brust und Rücken. Waschen Sie nach der Anwendung gründlich die Hände.Oder: Bereiten Sie das Arzneimittel zu und inhalieren Sie es. Übergießen Sie dafür die vorgesehene Menge des Arzneimittel mit heißem Wasser. Beugen Sie Ihren Kopf über das Gefäß, atmen Sie die Dämpfe durch Nase und Mund ein und decken Sie nach Möglichkeit Kopf und Gefäß mit einem Tuch ab. Vorsicht heiß! - Die Anwendung sollte nur erfolgen, wenn der sichere Umgang mit dem Arzneimittel gewährt ist. 1. Einreibung:2-4mal täglich einen 3-4 cm langen Salbenstrang auf Brust und Rücken verreiben oder leicht einmassieren.Nicht im Bereich der Augen anwenden. 2. Inhalation: 1-3mal täglich einen etwa 5 cm langen Salbenstrang in ein geeignetes Gefäß (z.B. einen speziellen Inhalator) geben, mit heißem Wasser übergießen und die ätherischen Öle mehrere Minuten lang einatmen. In den Inhalator maximal 150 ml Wasser geben.


Inhaltsstoffe

Wirkstoffe


1 g Creme enth.:

  • Eucalyptusöl 200 mg
  • Kiefernnadelöl 177,8 mg
  • Levomenthol 27,2 mg

Inhaltsstoffe


1 g Creme enth.:

  • Ceteareth-12
  • Vaselin, weisses
  • Kohlenwasserstoffe, mikrokristallin (C40-C60)
  • Glycerolmonostearat 40-50%
  • Isohexadecan
  • Glycerol 85%
  • Cetylstearylalkohol
  • Octyldodecanol
  • Citronensäure-Glycerolmonooleat-Glycerolmonostearat-L-(+)-6-O-Palmitoylascorbinsäure-all-rac-alpha-Tocopherol-Lecithin (2,5:7,5:20:20:25:25)
  • Dinatrium edetat-2-Wasser
  • Wasser, gereinigtes

Hinweise

Hinweise


Aufbewahrung

Lagerung vor Anbruch
Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden.
Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung
Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 12 Monate verwendet werden!
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung bei Raumtemperatur aufbewahrt werden!


Gegenanzeigen


Was spricht gegen eine Anwendung?

  • Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
  • Lungenentzündung
  • Keuchhusten
  • Pseudokrupp
  • Bronchien, die überempfindlich reagieren, z.B. auf verschiedene Stoffe, Kälte etc.
  • Asthma bronchiale
  • Geschädigte Haut (z.B. Verbrennungen, Verletzungen, Haut- und Kinderkrankheiten mit Ausschlag)

Welche Altersgruppe ist zu beachten?

  • Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?

  • Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
  • Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.


Nebenwirkungen


Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

  • Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut
  • Hautausschlag
  • Hautrötung
  • Juckreiz
  • Schleimhautreizung
  • Hustenreiz
  • Verengung der Atemwege

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.