PINIMENTHOL Erkältungsbad für Kinder ab 2 Jahren

Hersteller:Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG
Darreichungsform:Bad
Verordnungsart: rezeptfrei
pflanzlich

Wählen Sie Ihre Variante:

UAVP* 1,49 € Ab 1,49 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

  • Versandkostenfreie Lieferung!*⁴
  • Bezahlung auf Rechnung
PayPal Logo  Rechnung Logo  SEPA Lastschrift Logo  Mastercard Logo  Visa Logo  Bezahlen per Vorkasse

Bereits seit 50 Jahren wird Pinimenthol zur Behandlung von Erkältungskrankheiten eingesetzt. Die heilenden ätherischen Öle können durch die Atemwege und durch die Haut aufgenommen werden. Sie wirken daher schnell und lindern die Beschwerden der Betroffenen im Handumdrehen. Die Wirkstoffe stärken darüber hinaus das Immunsystem und verkürzen damit die Dauer der Erkältung. Das Pinimenthol Erkältungsbad für Kinder berücksichtigt die speziellen Bedürfnisse von kleinen Kindern und kann daher für Kinder ab 2 Jahren angewendet werden Es wird in praktischen Einzelpackungen geliefert - für unterwegs zum leichten Dosieren.
 

Gebrauchsinformationen

Anwendungsgebiete


PINIMENTHOL Erkaelt.Bad f. Kinder ab 2 Jahren von SPITZNER Arzneimittelfabrik GmbH bei Erkältungskrankheiten der Atemwege, vor allem mit zähem Schleim. Zur unterstützenden Behandlung von akuten und chronischen Katarrhen der Luftwege. Bei Fieber oder eitrigem oder blutigem Auswurf, sowie bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden sollte ein Arzt aufgesucht werden.


Wirkstoffe


Eucalyptusöl


Warnhinweise


Was sollten Sie beachten?

  • Wenden Sie Vollbäder unabhängig vom Inhaltsstoff bei:
  • Herzschwäche und Bluthochdruck
  • Fieber und Infektionen
  • Hauterkrankungen oder -verletzungen

nur nach Rücksprache mit einem Arzt an.

  • Vorsicht bei Allergie gegen Farbstoffe (z.B. Chinolingelb mit der E-Nummer E 104)!
  • Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Weitere Pflichtinformationen


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Hinweise:

Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen.
Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst.

Anwendungsempfehlung

Dosierung


Vollbad (ca. 100 l):
EinzeldosisGesamtdosisPersonenkreisZeitpunkt
15 ml3-4 mal wöchentlichKinder ab 2 Jahren und Erwachseneunabhängig von der Tageszeit

Dosierhilfe: Dem Arzneimittel liegt für eine korrekte Dosierung ein Messbehältnis bei.


Anwendungshinweise


Bereiten Sie mit dem Arzneimittel ein warmes Bad zu. Geben Sie dazu das Bad mit dem Wasserstrahl in die Wanne. Die Badetemperatur sollte 35-38 Grad C betragen. Die Dauer eines Bades sollte 10-20 Minuten betragen.


Inhaltsstoffe

Wirkstoffe


1 g Bad enth.:

  • Eucalyptusöl 140 mg

Inhaltsstoffe


Chinolingelb, Patentblau V, Wasser, gereinigtes, Polysorbat 20, Cocamidopropyl betain, Isopropanol


Hinweise

Hinweise


Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit Schleimhäuten, Augen und offenen Hautstellen. Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.


Gegenanzeigen


Was spricht gegen eine Anwendung?

  • Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
  • Asthma bronchiale
  • Keuchhusten
  • Pseudokrupp

Welche Altersgruppe ist zu beachten?

  • Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?

  • Schwangerschaft: Es gibt dazu keine Erkenntnisse. Lassen Sie sich im Zweifelsfalle von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten.
  • Stillzeit: Lassen Sie sich auch hierzu von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten, da es dazu keine Erkenntnisse gibt.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.


Nebenwirkungen


Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.