OTOVOWEN

Abbildung ähnlich
Hersteller: Weber & Weber GmbH & Co. KG
Darreichungsform: Mischung
Verordnungsart: rezeptfrei
homöopathisch
apothekenpflichtig

Wählen Sie Ihre Variante:

UAVP* 20,96 € Ab 18,49 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

  • Versandkostenfreie Lieferung!*⁴
  • Bezahlung auf Rechnung
PayPal Logo  Rechnung Logo  SEPA Lastschrift Logo  Mastercard Logo  Visa Logo  Bezahlen per Vorkasse
  • Homöopathischer Arzneimittel auf pflanzlicher Basis
  • Rasch schmerzlindernd
  • Kinderleichte Einnahme ohne Kontakt zum schmerzenden Ohr
Die Ursache für eine Mittelohrentzündung ist häufig eine Infektion im Nasen-Rachenraum: Die Keime steigen über die Ohrtrompete auf und rufen im Mittelohrraum eine Entzündung hervor. Kinder sind besonders häufig betroffen, weil ihre Ohrtrompete noch sehr kurz ist. Otovowen heilt Mittelohrentzündungen sanft und sicher auf homöopathischer Grundlage und ist darüber hinaus leicht einzunehmen. Es wirkt ohne Antibiotika, ohne Nebenwirkungen und stärkt die natürlichen Abwehrkräfte.

Gebrauchsinformationen

Anwendungsgebiete


  • Homöopathisches Arzneimittel zur Besserung der Beschwerden bei Mittelohrentzündung und Schnupfen

Wirkstoffe


1 ml Tropfen = 27 Tropfen enth.:

  • Aconitum napellus D6 D6 0,0075 ml
  • Capsicum annuum D4 D4 0,0075 ml
  • Chamomilla recutita Urtinktur Urtinktur 0,0225 ml
  • Echinacea purpurea Urtinktur Urtinktur 0,075 ml
  • Hydrastis canadensis D4 D4 0,0075 ml
  • Iodum D4 D4 0,0075 ml
  • Natrium tetraboracicum D4 D4 0,0075 ml
  • Hydrargyrum bicyanatum D6 D6 0,0075 ml
  • Sambucus nigra Urtinktur Urtinktur 0,0225 ml
  • Sanguinaria canadensis Urtinktur Urtinktur 0,0075 ml

Warnhinweise


Was sollten Sie beachten?

  • Das Arzneimittel enthält in geringen Mengen Alkohol, sollte deshalb von Alkoholikern gemieden werden.

Weitere Pflichtinformationen


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Hinweise:

Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen.
Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst.

Anwendungsempfehlung

Dosierung


Allgemeine Dosierungsempfehlung:
EinzeldosisGesamtdosisPersonenkreisZeitpunkt
4-7 Tropfen1-3-mal täglichKinder von 1-6 Jahrenunabhängig von der Mahlzeit
5-10 Tropfen1-3-mal täglichKinder von 6-12 Jahrenunabhängig von der Mahlzeit
12-15 Tropfen1-3-mal täglichErwachseneunabhängig von der Mahlzeit
Akutdosierung:
EinzeldosisGesamtdosisPersonenkreisZeitpunkt
4-7 Tropfenbis zu 12-mal täglich (maximal)Kinder von 1-6 Jahrenunabhängig von der Mahlzeit (im Abstand von jeweils 1/2-1 Stunde)
5-10 Tropfenbis zu 12-mal täglich (maximal)Kinder von 6-12 Jahrenunabhängig von der Mahlzeit (im Abstand von jeweils 1/2-1 Stunde)
12-15 Tropfenbis zu 12-mal täglich (maximal)Erwachseneunabhängig von der Mahlzeit (im Abstand von jeweils 1/2-1 Stunde)

Die Anwendung des Arzneimittels bei Kindern unter 2 Jahren sollte nicht ohne ärztlichen Rat erfolgen und ersetzt nicht andere vom Arzt verordnete Arzneimittel.


Anwendungshinweise


Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel ein.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 8 Wochen lang einnehmen. Bei der Anwendung von homöopathischen Arzneimitteln können sich vorhandene Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollte das Arzneimittel abgesetzt und ein Arzt konsultiert werden.

Überdosierung?
Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmassnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Es handelt sich um ein homöopathisches Arzneimittel. Langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass das homöopathische Arzneimittel bei bestimmten Beschwerden helfen kann.


Inhaltsstoffe

Wirkstoffe


1 ml Tropfen = 27 Tropfen enth.:

  • Aconitum napellus D6 D6 0,0075 ml
  • Capsicum annuum D4 D4 0,0075 ml
  • Chamomilla recutita Urtinktur Urtinktur 0,0225 ml
  • Echinacea purpurea Urtinktur Urtinktur 0,075 ml
  • Hydrastis canadensis D4 D4 0,0075 ml
  • Iodum D4 D4 0,0075 ml
  • Natrium tetraboracicum D4 D4 0,0075 ml
  • Hydrargyrum bicyanatum D6 D6 0,0075 ml
  • Sambucus nigra Urtinktur Urtinktur 0,0225 ml
  • Sanguinaria canadensis Urtinktur Urtinktur 0,0075 ml

Inhaltsstoffe


Keine Angabe. Für nähere Informationen lesen Sie bitte die Packungsbeilage oder nehmen Sie mit unserem pharmazeutischen Fachpersonal Verbindung auf. Im Menüpunkt Kontakt finden Sie Service-Rufnummer und E-Mail-Adresse.

Hinweise

Hinweise


Aufbewahrung

Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 6 Monate verwendet werden!
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung bei Raumtemperatur aufbewahrt werden!


Gegenanzeigen


Was spricht gegen eine Anwendung?

  • Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffewie:
  • Fortschreitende Systemerkrankung
  • Tuberkulose
  • Blutkrebs (Leukämie)
  • Erkrankungen ähnlich wie Blutkrebs (Leukämie)
  • Entzündliche Bindegewebserkrankung (Kollagenose)
  • Erkrankung durch das Immunsystem (Autoimmunerkankung)
  • Multiple Sklerose
  • AIDS (Immunschwäche durch eine HIV-Infektion)
  • HIV-Infektion
  • Chronische Virusinfektion

Welche Altersgruppe ist zu beachten?

  • Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren: Das Arzneimittel darf nur nach Rücksprache mit einem Arzt oder unter ärztlicher Kontrolle angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?

  • Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
  • Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.


Nebenwirkungen


Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

  • Überempfindlichkeit
  • Hautausschlag
  • Juckreiz
  • Schwellung des Gesichts
  • Atemnot
  • Schwindel
  • Blutdruckabfall

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.


Wechselwirkungen


Keine bekannt.