Otalgan

Hersteller:Südmedica GmbH
Darreichungsform:Ohrentropfen
Verordnungsart: rezeptfrei
apothekenpflichtig

Wählen Sie Ihre Variante:

UAVP* 6,15 € Ab 4,29 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

  • Versandkostenfreie Lieferung!*⁴
  • Bezahlung auf Rechnung
PayPal Logo  Rechnung Logo  SEPA Lastschrift Logo  Mastercard Logo  Visa Logo  Bezahlen per Vorkasse
Besonders Kinder klagen häufig über Ohrenschmerzen, die sehr unangenehm zu ertragen sind. Aber auch erwachsene Personen sind nicht vor Ohrenentzündungen sicher. Gut, dass es Hilfe gibt. Otalgan besitzt schmerzstillende, entzündungshemmende und austrocknende Eigenschaften. Es ist leicht zu dosieren und lindert den Schmerz schnell und zuverlässig. Durch Einträufeln der Tropfen in den Gehörgang kommt es zu einer Druckentlastung des Trommelfells. Der Patient verspürt rasch Erleichterung.

Gebrauchsinformationen

Anwendungsgebiete


Zur örtlichen symptomatischen Behandlung von Schmerzen am äußeren Gehörgang, d.h. bei äußeren Ohrenentzündungen sowie akuter Mittelohrentzündung.

Wirkstoffe


1 g Tropfen enth.:

  • Phenazon 50 mg
  • Procain hydrochlorid 10 mg
  • Procain 8,66 mg

Warnhinweise


Was sollten Sie beachten?

  • Vorsicht bei Allergie gegen Schmerzmittel!
  • Vorsicht bei Allergie gegen Mittel zur örtlichen Betäubung (Lokalanästhetika wie Benzocain, Oxybuprocain, Procain und Tetracain)!
  • Antioxidantien (z.B. Butylhydroxyanisol, Butylhydroxytoluol) können Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis), Reizungen der Augen und Schleimhäute hervorrufen.

Weitere Pflichtinformationen


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Hinweise:

Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen.
Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst.

Anwendungsempfehlung

Dosierung


EinzeldosisGesamtdosisPersonenkreisZeitpunkt
2-3 Tropfen3-4 mal täglichKleinkinder und Schulkinder bis 14 Jahreverteilt über den Tag
5 Tropfen3-4 mal täglichJugendliche ab 15 Jahren und Erwachseneverteilt über den Tag

Anwendungshinweise


Otalgan körperwarm (z.B. Erwärmen durch Umschließen mit der Hand. Nicht erhitzen!) bei seitlicher Ruhelagein den Gehörgang des betroffenen Ohres träufeln.

Inhaltsstoffe

Wirkstoffe


1 g Tropfen enth.:

  • Phenazon 50 mg
  • Procain hydrochlorid 10 mg
  • Procain 8,66 mg

Inhaltsstoffe


Phenazon, Procainhydrochlorid, Butylhydroxyanisol.

Hinweise

Hinweise


Die Anwendung darf nur bei unverletztem Trommelfell erfolgen.

Gegenanzeigen


Was spricht gegen eine Anwendung?

  • Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
  • Bestimmte Stoffwechselerkrankungen (hepatische Porphyrie, angeborener Glucose-6-Phosphatdehydrogenase-Mangel)
  • Beschädigtes Trommelfell
  • Gehörgangsentzündung mit Hautverletzung

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?

  • Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
  • Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.


Nebenwirkungen


Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

  • Hautveränderungen
  • Nesselausschlag

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.


Wechselwirkungen


Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden bzw. vor kurzem angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Je nach Art der Erkrankung ist es möglich, dass der Arzt Ihnen ein weiteres Mittel zur gleichzeitigen Anwendung mit Otalgan gibt.
Von einer gleichzeitigen Anwendung zusammen mit Sulfonamiden und Benzylpenicillin ist wegen der Möglichkeit einer Arzneimittelwechselwirkung abzusehen.