Magnetrans Extra 243mg

Hersteller:STADA GmbH
Darreichungsform:Hartkapseln
Verordnungsart: rezeptfrei
apothekenpflichtig

Wählen Sie Ihre Variante:

UAVP* 23,34 € Ab 17,79 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

  • Versandkostenfreie Lieferung!*⁴
  • Bezahlung auf Rechnung
PayPal Logo  Rechnung Logo  SEPA Lastschrift Logo  Mastercard Logo  Visa Logo  Bezahlen per Vorkasse
In unserem Körper benötigen mehr als 300 verschiedene Stoffwechselvorgänge Magnesium. Besonders für die gesunde Funktion von Herz, Blutgefäßen und Muskulatur spielt es eine entscheidende Rolle, aber auch in unserem Nervensystem ist der Mineralstoff wichtig. Daher ist ein ausgewogener Magnesium-Haushalt die Grundvoraussetzung für unser Wohlbefinden und unsere Leistungsfähigkeit. Ein Magnesiumangel kann sich in vielen Ausprägungen zeigen, die häufigsten Symptome sind allerdings Muskelzittern oder Muskelkrämpfe (z.B. nächtliche Wadenkrämpfe) oder auch "Ameisenlaufen" (Kribbeln). Selbst Stressanfälligkeit oder Spannungszustände, wie Augenlidzucken, können auf einen Mangel zurückzuführen sein. Besonders während der Schwangerschaft und beim Stillen, bei Sportlern und in Stresssituationen besteht ein erhöhter Magnesiumbedarf. Aber auch Heranwachsende oder ältere Menschen nehmen häufig zu wenig Magnesium zu sich, was natürlich nicht sein darf. Außerdem erhöhen Krankheiten wie Diabetes die Magnesium-Ausscheidung zusätzlich, was wiederum einen gesteigerten Bedarf mit sich bringt.

Gebrauchsinformationen

Anwendungsgebiete


Nachgewiesener Magnesiummangel, wenn er Ursache für Störungen der Muskeltätigkeiten (neuromuskuläre Störungen, Wadenkrämpfe) ist.

Wirkstoffe


Magnesiumoxid

Weitere Pflichtinformationen


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Hinweise:

Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen.
Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst.

Anwendungsempfehlung

Dosierung


Allgemeine Dosierungsempfehlung:
EinzeldosisGesamtdosisPersonenkreisZeitpunkt
1 Kapsel1-mal täglichJugendliche ab 12 Jahren und Erwachsenemorgens zur Mahlzeit

Anwendungshinweise


Einmal täglich eine Hartkapsel mit etwas Flüssigkeit zum Frühstück einnehmen.

Inhaltsstoffe

Wirkstoffe


1 Kapsel enth.:

  • Magnesiumoxid, schweres 403,04 mg
  • Magnesium-Ion 243,05 mg
  • Magnesium-Ion 10 mmol

Inhaltsstoffe


Mikrokristalline Cellulose, Gelantine, Macrogol 4000, Natriumdodecylsulfat, gereinigtes Wasser, Indigocarmin (E132), Titandioxid (E171)

Hinweise

Hinweise


Magnetrans extra 243mg darf nicht eingenommen werden:
- bei schweren Nierenfunktionsstörungen
- bei Zusammenbruch des Reizleitungssystems im Herzen (AV-Block)

Gegenanzeigen


Was spricht gegen eine Anwendung?

  • Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
  • Eingeschränkte Nierenfunktion
  • Nervenerkrankung mit Muskelerschlaffung (Myasthenia gravis )
  • Neigung zur Bildung von Nierensteinen
  • AV-Block (gestörter Herzschlag bei der Überleitung vom Vorhof zur Kammer)
  • Austrocknung

Welche Altersgruppe ist zu beachten?

  • Kinder unter 6 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?

  • Schwangerschaft: Nach derzeitigen Erkenntnissen hat das Arzneimittel keine schädigenden Auswirkungen auf die Entwicklung Ihres Kindes oder die Geburt.
  • Stillzeit: Es gibt nach derzeitigen Erkenntnissen keine Hinweise darauf, dass das Arzneimittel während der Stillzeit nicht angewendet werden darf.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.


Nebenwirkungen


Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

  • weicher Stuhl
  • Magen-Darm-Beschwerden
  • Durchfall
  • Erschöpfung

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.