LECICARBON E CO2 Laxans Erwachsenensuppositorien

Hersteller:athenstaedt GmbH & Co. KG
Darreichungsform:Erwachsenen-Suppositorien
Verordnungsart: rezeptfrei
apothekenpflichtig

Wählen Sie Ihre Variante:

UAVP* 49,58 € Ab 46,19 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

  • Versandkostenfreie Lieferung!*⁴
  • Bezahlung auf Rechnung
PayPal Logo  Rechnung Logo  SEPA Lastschrift Logo  Mastercard Logo  Visa Logo  Bezahlen per Vorkasse
Zur kurzfristigen Anwendung bei Verstopfung

Gebrauchsinformationen

Anwendungsgebiete


  • Zur kurzfristigen Anwendung bei Verstopfung
  • Erleichterung der Darmentleerung und Erweichung des Stuhls, z.B bei schmerzhaften Analleiden oder nach Operationen
  • Darmentleerung als Vorbereitung bei Operationen und/oder Untersuchungen

Wirkstoffe


1 Zäpfchen enth.:

  • Natriumhydrogencarbonat 500 mg
  • Natriumdihydrogenphosphat 680 mg

Warnhinweise


Was sollten Sie beachten?

  • Wenden Sie abführende Arzneimittel ohne ärztliche Empfehlung nur kurzzeitig an. Eine längerfristige Anwendung führt unter Umständen zu einer chronischen Verstopfung und/oder weiteren Problemen. Bleibt der Erfolg nach kurzzeitiger Anwendung aus, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Achtung: Abführmittel eignen sich nicht zur Gewichtabnahme.
  • Vorsicht bei Allergie gegen Erdnüsse und Soja.

Weitere Pflichtinformationen


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Hinweise:

Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen.
Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst.

Anwendungsempfehlung

Dosierung


EinzeldosisGesamtdosisPersonenkreisZeitpunkt
1 Zäpfchen2 Zäpfchen pro TagErwachsenebei Auftreten von Beschwerden

Die abführende Wirkung tritt normalerweise nach 15 bis 30 Minuten ein.


Anwendungshinweise


Lecicarbon® ist zuverlässig wirksam, weil es direkt am Ort des Geschehenswirkt, ohne einen Umweg durch den Körper zu nehmen und weil es einenReflex aufmuntert, der von Natur aus zwar vorhanden ist, aber häufigeinen Anstoß von außen braucht, um zu funktionieren. Im Darm wird das natürliche Kohlendioxidin Form kleiner Bläschen freigesetzt. Diese Gasbläschen erzielen eine Dehnung des Darmes, die einen natürlichen Reflex auslöst,der zu der gewünschten Erleichterung führt. Erwachsene: 1 Zäpfchen bei Auftreten von Beschwerden (2 Zäpfchen pro Tag). Die abführende Wirkung tritt normalerweise nach 15 bis 30 Minuten ein.

Inhaltsstoffe

Wirkstoffe


1 Zäpfchen enth.:

  • Natriumhydrogencarbonat 500 mg
  • Natriumdihydrogenphosphat 680 mg

Inhaltsstoffe


1 Zäpfchen enth.:

  • Hartfett
  • Lecithin (Sojabohne)
  • Siliciumdioxid, hochdisperses

Hinweise

Hinweise


Aufbewahrung

Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden.


Gegenanzeigen


Was spricht gegen eine Anwendung?

  • Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
  • Darmverschluss
  • Megakolon (krankhaft erweiterter Darm)

Welche Altersgruppe ist zu beachten?

  • Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Gruppe in der Regel nicht angewendet werden. Es gibt Präparate, die von der Wirkstoffstärke und/oder Darreichungsform besser geeignet sind.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?

  • Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
  • Stillzeit: Es gibt nach derzeitigen Erkenntnissen keine Hinweise darauf, dass das Arzneimittel während der Stillzeit nicht angewendet werden darf.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.


Nebenwirkungen


Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

  • Leichtes Brennen auf der Schleimhaut

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.