H&S Magentee bitter

Hersteller:H&S Tee-Gesellschaft mbH & Co. KG
Darreichungsform:Filterbeutel
Verordnungsart: rezeptfrei
pflanzlich

Wählen Sie Ihre Variante:

UAVP* 3,95 € Ab 3,89 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

  • Versandkostenfreie Lieferung!*⁴
  • Bezahlung auf Rechnung
PayPal Logo  Rechnung Logo  SEPA Lastschrift Logo  Mastercard Logo  Visa Logo  Bezahlen per Vorkasse
H&S® Magentee bitter – Pflanzliches Arzneimittel zur Appetitanregung mit bitter-würzigem Geschmack.
Die Bitterstoffe in den verwendeten Bestandteilen fördern die Bildung von Magensaft und können damit Beschwerden, wie Völlegefühl und Blähungen lindern. Zudem wird durch die Bitterstoffe noch der Appetit angeregt, wenn Magenbeschwerden auftreten sollten, die eventuell durch das Hungergefühl ausgelöst werden.

Gebrauchsinformationen

Anwendungsgebiete


Magenbeschwerden wie Völlegefühl und Blähungen, z.B. durch mangelnde Magensaftbildung; zur Appetitanregung.

Wirkstoffe


2 g Tee = 1 Beutel enth.:

  • Schafgarbenkraut 700 mg
  • Tausendgüldenkraut 500 mg
  • Enzianwurzel 300 mg
  • Wermutkraut 300 mg

Warnhinweise


Was sollten Sie beachten?

  • Vorsicht bei Allergie gegen Ascorbinsäure (Vitamin C)!
  • Vorsicht bei Allergie gegen Korbblütler (lateinischer Name = Kompositen), z.B. Arnika, Ringelblume, Schafgarbe, Sonnenhut und Kamille!
  • Vorsicht bei Allergie gegen Gewürze, wie z.B. Anis, Beifuss, Dill, Fenchel, Karotte, Koriander, Kümmel, Paprika, Petersilie, Sellerie und Tomaten!

Weitere Pflichtinformationen


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Hinweise:

Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen.
Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst.

Anwendungsempfehlung

Dosierung


EinzeldosisGesamtdosisPersonenkreisZeitpunkt
1 Filterbeutelmehrmals täglichJugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene30 Minuten vor der Mahlzeit

Anwendungshinweise


1 Filterbeutel für 1 Glas/Tasse. Mit kochendem Wasser übergießen und bedeckt etwa 10-15 Minuten ziehen lassen. Filterbeutel herausnehmen und schwach aus drücken. Den frisch zubereiteten Tee mäßig warm 1/2 Stunde vor den Mahlzeiten trinken. Mehrmals täglich 1 Glas/Tasse Tee trinken.

Inhaltsstoffe

Wirkstoffe


2 g Tee = 1 Beutel enth.:

  • Schafgarbenkraut 700 mg
  • Tausendgüldenkraut 500 mg
  • Enzianwurzel 300 mg
  • Wermutkraut 300 mg

Inhaltsstoffe


Schafgarbenkraut, Tausendgüldenkraut, Enzianwurzeln, Wermutkraut, Anisfrüchte, Bittere Fenchelfrüchte.

Hinweise

Hinweise


20 Filterbeutel à 2,0 g Arzneitee zum Trinken nach Bereitung eines Teeaufgusses. Nicht für Kinder unter 12 Jahren. In der Originalpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Licht und Feuchtigkeit zu schützen. Nicht über 25°C aufbewahren.

Gegenanzeigen


Was spricht gegen eine Anwendung?

  • Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
  • Geschwüre im Verdauungstrakt

Welche Altersgruppe ist zu beachten?

  • Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?

  • Schwangerschaft: Nach derzeitigen Erkenntnissen hat das Arzneimittel keine schädigenden Auswirkungen auf die Entwicklung Ihres Kindes oder die Geburt.
  • Stillzeit: Es gibt nach derzeitigen Erkenntnissen keine Hinweise darauf, dass das Arzneimittel während der Stillzeit nicht angewendet werden darf.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.


Nebenwirkungen


Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

  • Kopfschmerzen

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.