GOLDGEIST FORTE

Abbildung ähnlich
Hersteller: Eduard Gerlach GmbH
Darreichungsform: Flüssigkeit
Verordnungsart: rezeptfrei
pflanzlich
apothekenpflichtig

Wählen Sie Ihre Variante:

UAVP* 22,30 € Ab 17,69 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

  • Versandkostenfreie Lieferung!*⁴
  • Bezahlung auf Rechnung
PayPal Logo  Rechnung Logo  SEPA Lastschrift Logo  Mastercard Logo  Visa Logo  Bezahlen per Vorkasse

Das Arzneimittel dient zur Vernichtung von Läusen und Nissen (Eier der Läuse). Der insektizide Wirkstoff des Arzneimittels ist der gereinigte Pyrethrum-Extrakt, der aus den Blüten von Chrysanthemum cinerariaefolium L. gewonnen wird. Für den Extrakt werden nur getrocknete Blüten der in Kenia kultivierten Arten verwendet. Die pflanzlichen Wirkstoffe des Pyrethrum-Extraktes haben eine sehr schnelle und starke Wirkung auf Läuse, sind aber für den Menschen bei sachgemäßer Anwendung unschädlich und werden rasch abgebaut. Goldgeist forte enthält rückfettende Pflegestoffe für besondere Hautverträglichkeit und seidigen Glanz der Haare.

Gebrauchsinformationen

Anwendungsgebiete


Zur schnellen und gründlichen Vernichtung von Läusen und Nissen (Kopfläuse, Filzläuse, Kleiderläuse) und Läuseeier (Nissen).


Wirkstoffe


1 g Lösung enth.:

  • Pyrethrumblüten-Extrakt (1:2,5); Auszugsmittel: 1.) n-Hexan 2.) Methanol, Isoparaffin (1:2,5); Auszugsmittel: 1.) n-Hexan 2.) Methanol, Isoparaffin 3 mg
  • Pyrethrine 0,75 mg

Warnhinweise


Was sollten Sie beachten?

  • Vorsicht bei Allergie gegen Korbblütler (lateinischer Name = Kompositen), z.B. Arnika, Ringelblume, Schafgarbe, Sonnenhut und Kamille!
  • Vorsicht bei Allergie gegen Farbstoffe (z.B. Chinolingelb mit der E-Nummer E 104)!
  • Vorsicht bei Allergien gegen Konservierungsstoffe (z.B. Chlorocresol).
  • Vorsicht bei Allergie gegen Perubalsam und Zimt.
  • Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Weitere Pflichtinformationen

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Hinweise:

Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen.
Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst.


Anwendungsempfehlung

Dosierung


EinzeldosisGesamtdosisPersonenkreisZeitpunkt
eine ausreichende Mengeeinmaligalle Altersgruppenunabhängig von der Tageszeit

Behandlung von Säuglingen: Die Dosierung wird von Ihrem Arzt bestimmt.


Anwendungshinweise


Kopfläuse: Langes Haar: Trockenes Haar mit der Lösung gründlich durchtränken und massierend einreiben. Flüssigkeit 30 bis höchstens 45 Minuten einwirken lassen. Anschließend Haare gründlich mit warmem Wasser ausspülen und zur Entfernung der abgetöteten Läuseeier mit einem feinzinkigen Kamm auskämmen. Gesamtinhalt einer Original-Flasche (75 ml), Kurzes Haar: ca. Hälfte einer Original-Flasche (37,5 ml), Kleinkinder: maximal 25 ml. Filzläuse: Reichlich Lösung auf die betroffenen Stellen aufbringen und nach 30-45 Minuten gründlich mit warmem Wasser abwaschen. Kleiderläuse: Verseuchte Kleidungsstücke müssen durch geeignete Verfahren gereinigt werden. Auf behaarte Körperstellen Lösung aufbringen und eine halbe Stunde lang einwirken lassen, danach Lösung mit warmem Wasser gründlich auswaschen. Nicht in die Augen bringen oder im Bereich von Augen (z.B. bei Befall der Wimpern), Nase und Mund anwenden. Die Lösung nicht auf infizierter oder geschädigter Haut sowie auf Schleimhäuten anwenden. Kontakt mit den Augen vermeiden, da Schleimhautreizungen auftreten können.


Inhaltsstoffe

Wirkstoffe


1 g Lösung enth.:

  • Pyrethrumblüten-Extrakt (1:2,5); Auszugsmittel: 1.) n-Hexan 2.) Methanol, Isoparaffin (1:2,5); Auszugsmittel: 1.) n-Hexan 2.) Methanol, Isoparaffin 3 mg
  • Pyrethrine 0,75 mg

Inhaltsstoffe


Pyrethrumextrakt, Auszug aus Blüten von Chrysanthemum cinerariaefolium eingestellt auf 25% Pyrethrine mit Isoparaffin, 5-(2-(2-Butoxyethoxy)ethoxymethyl)-6-propyl-1,3-benzodioxol (Piperonylbutoxid), Chlorocresol, Diethylenglycol, Natriumlaurylethersulfat-Lösung 27%, gereinigtes Wasser, 2-Propanol. Macrogol-6-glycerol-caprylocaprat, Isoparaffine (C13-C14), Geruchsstoffe, Chinolingelb E 104, Phosphorsäure (zur pH-Einstellung)


Hinweise

Hinweise


Aufbewahrung

Lagerung vor Anbruch
Das Arzneimittel muss

  • vor Hitze geschützt
  • im Dunkeln (z.B. im Umkarton)

aufbewahrt werden.
Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung
Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 3 Monate verwendet werden!
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung

  • bei Raumtemperatur
  • im Dunkeln (z.B. im Umkarton)

aufbewahrt werden!


Gegenanzeigen


Was spricht gegen eine Anwendung?

  • Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
  • Offene Verletzungen, Entzündungen der Haut und Ekzeme

Welche Altersgruppe ist zu beachten?

  • Säuglinge unter 1 Jahr: Das Arzneimittel darf nur nach Rücksprache mit einem Arzt oder unter ärztlicher Kontrolle angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?

  • Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
  • Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.


Nebenwirkungen


Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

  • Hautreizungen
  • Juckreiz
  • Hautrötung

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.


Wechselwirkungen


Eine Wirkungsabschwächung von Malathion ist bei gleichzeitiger Anwendung möglich.