ASPECTON Hustentropfen

Hersteller: Hermes Arzneimittel GmbH
Darreichungsform: Tropfen zum Einnehmen
Verordnungsart: rezeptfrei
pflanzlich
apothekenpflichtig

Wählen Sie Ihre Variante:

UAVP* 12,65 € Ab 8,79 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

  • Versandkostenfreie Lieferung!*⁴
  • Bezahlung auf Rechnung
PayPal Logo  Rechnung Logo  SEPA Lastschrift Logo  Mastercard Logo  Visa Logo  Bezahlen per Vorkasse
Bei allen krampfartigen Hustenformen mit Hustenreiz und Atembeschwerden wirken Aspecton Hustentropfen krampflösend und unterstützen die Bekämpfung der Entzündung. Sie lindern zuverlässig Halsbeschwerden und kurbeln die Schleimlösung mit spürbarem Soforteffekt an. Sie können von Patienten aller Altersklassen eingenommen werden, da sie frei von Alkohol sind und sehr gut vertragen werden. Auch Diabetikern können Aspecton Hustentropfen verabreicht werden, da sie keinen Zucker enthalten.

Gebrauchsinformationen

Anwendungsgebiete


Zur Besserung der Beschwerden bei Erkältungskrankheiten der Atemwege mit zähflüssigem Schleim und bei akuter Bronchitis.

Wirkstoffe


Thymiankraut-Dickextrakt

Warnhinweise


Enthält Eukalyptusöl und Levomenthol.
Bei Beschwerden länger als 1 Woche, bei Atemnot, Fieber, eitrigem oder blutigem Auswurf ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

Weitere Pflichtinformationen


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Hinweise:

Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen.
Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst.

Anwendungsempfehlung

Dosierung


EinzeldosisGesamtdosisPersonenkreisZeitpunkt
10 Tropfen2-mal täglichKinder von 2-4 Jahrenunabhängig von der Mahlzeit
10 Tropfen3-4 mal täglichKinder von 5-10 Jahrenunabhängig von der Mahlzeit
15 Tropfen3-mal täglichKinder von 11-12 Jahrenunabhängig von der Mahlzeit
31-61 Tropfen3-4 mal täglichJugendliche ab 12 Jahren und Erwachseneunabhängig von der Mahlzeit

Anwendungshinweise


Art der Anwendung: Zum Einnehmen. Aspecton Hustentropfen können unverdünnt oder in Wasser eingenommen werden. Die Einnahme erfolgt zu oder unabhängig von den Mahlzeiten.
Dauer der Anwendung:Die Dauer der Behandlung richtet sich nach dem Verlauf der Erkrankung und ist gegebenenfalls vom Arzt zu bestimmen.

Inhaltsstoffe

Wirkstoffe


1 ml Tropfen = 27 Tropfen enth.:

  • Thymiankraut-Dickextrakt (1,7-2,5:1); Auszugsmittel: Ammoniaklösung 10% (m/m), Glycerol 85% (m/m), Ethanol 90% (V/V), Wasser (1:20:70:109) 423 mg

Inhaltsstoffe


1 ml Tropfen = 27 Tropfen enth.:

  • Glycerol 85%
  • Propylenglycol 572 mg
  • Sternanisöl
  • Eucalyptusöl
  • Levomenthol

Hinweise

Hinweise


Bei Beschwerden, die länger als 1 Woche anhalten oder bei Auftreten von Atemnot, Fieber wie auch bei eitrigem oder blutigem Auswurf, muss ein Arzt aufgesucht werden.
Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern unter 2 Jahren liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Es soll deshalb bei Kindern unter 2 Jahren nicht angewendet werden.

Gegenanzeigen


Was spricht gegen eine Anwendung?

  • Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?

  • Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?

  • Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
  • Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.


Nebenwirkungen


Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

  • Magen-Darm-Beschwerden, wie:
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Bauchkrämpfe
  • Anfälle von Atemnot
  • Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
  • Nesselausschlag
  • Hautausschlag
  • Angioneurotisches Ödem (Schwellung im Gesicht, an Hand und Fuss)

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.