ACC Kindersaft

Hersteller:Hexal AG
Darreichungsform:Lösung zum Einnehmen
Verordnungsart: rezeptfrei
apothekenpflichtig

Wählen Sie Ihre Variante:

UAVP* 4,41 € Ab 1,49 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

  • Versandkostenfreie Lieferung!*⁴
  • Bezahlung auf Rechnung
PayPal Logo  Rechnung Logo  SEPA Lastschrift Logo  Mastercard Logo  Visa Logo  Bezahlen per Vorkasse
  • löst festsitzenden Schleim
  • leckerer Kirschgeschmack
  • für Kinder ab 2 Jahren geeignet

Hier kommt ein werblicher Kurztext. Hier kommt ein werblicher Kurztext. Hier kommt ein werblicher Kurztext. Hier kommt ein werblicher Kurztext. Hier kommt ein werblicher Kurztext.

Gebrauchsinformationen

Anwendungsgebiete


Zur Schleimlösung und zum erleichterten Abhusten bei Atemwegserkrankungen mit zähem Schleim.


Wirkstoffe


Acetylcystein (20 mg/ml)


Warnhinweise


Was sollten Sie beachten?

  • Vorsicht bei Allergie gegen Acetylcystein!
  • Vorsicht bei Allergie gegen Bindemittel (z.B. Carboxymethylcellulose mit der E-Nummer E 466)!
  • Vorsicht bei Allergie gegen das Süssungsmittel Saccharin (E-Nummer E 954)!
  • Parabene (Konservierungsstoffe z.B. E 214 - E 219) können Überempfindlichkeitsreaktionen, auch mit zeitlicher Verzögerung, hervorrufen.
  • Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Weitere Pflichtinformationen


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

weitere Informationen

ACC® KINDERSAFT 20 MG/ML - Der Hustenlöser für Kinder


Kinder sind besonders häufig von Erkältungen betroffen: Bis zu zehn Erkrankungen pro Jahr gelten als normal. Im Verlauf der Erkältung bildet sich häufig zäher Schleim in den Atemwegen, der nur schwer abgehustet werden kann. Wenn liebevolle Pflege und Hausmittel alleine nicht aus- reichen, können Hustenlöser in geringer, altersgerechter Dosierung Kindern ab 2 Jahren das Abhusten von zähflüssigem Schleim erleichtern.

ACC® Kindersaft löst zähen Schleim und erleichtert so das Abhusten.

Der Wirkstoff Acetylcystein ist eine Vorstufe der natürlichen Aminosäure Cystein. Acetylcystein löst Querverbindungen im „Sekret- netz“, die Schleim zäher machen und ein- dicken. So kann der Schleim verflüssigt und leichter abgehustet werden. Der Husten kann nun seine sinnvolle Funktion wieder besser erfüllen: Die Atemwege zu reinigen.

ERHÖHTE ANSTECKUNGSGEFAHR

Erkältungsviren werden meistens durch Tröpfchen- oder Schmierinfektion übertragen. In Kindergarten und Schule, wo Kinder auf engem Raum zusammen spielen und lernen, ist die Ansteckungsgefahr besonders hoch

AUSREICHEND TRINKEN

Zum Schutz der Atemwege ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr wichtig. Es sollte verstärkt darauf geachtet werden, dass Kinder mit Erkältung genug trinken.

HÄUFIGE FRAGEN & ANTWORTEN:

Kann ACC® Kindersaft zusammen mit Antibiotika eingenommen werden?

Der in ACC® Kindersaft enthaltene Wirkstoff Acetylcystein kann die Wirkung von bestimmter Antibiotika (Tertracycline, Aminoglykoside, Penicilline) abschwächen. Aus Sicherheitsgründen sollte deshalb die Einnahme von Antibiotika getrennt und mit mindestens zweistündigem Abstand zeitversetzt erfolgen. Arzneimittel mit den Wirkstoffen Cefixim und Loracarbef sind davon nicht betroffen. Sie können gleichzeitig mit Acetylcystein eingenommen werden.


Wie lange ist ACC® Kindersaft haltbar?

Nach Anbruch der Flasche ist der ACC® Kindersaft 18 Tage bei 15 bis 25 °C haltbar. Bitte verwenden Sie den Saft anschließend nicht mehr. Bewahren Sie das Arzneimittel grundsätzlich für Kinder unzugänglich auf. Zum Schutz der Umwelt sollte das Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Ihr Apotheker gibt Ihnen gerne Auskunft, wie das Präparat nach Verwendung entsorgt werden kann.

Wie dosiere ich ACC® Kindersaft richtig?

Zur einfachen und sicheren Dosierung des Arzneimittels liegen jeder Packung ACC® Kindersaft je ein Messbecher und eine Applikationsspritze bei. Zur altersgerechten Dosierung mittels der Applikationsspritze öffnen Sie den kindersicheren Verschluss der Flasche durch Niederdrücken und gleichzeitiges Linksdrehen des Deckels. Drücken Sie nun den beiliegenden gelochten Stopfen in den Flaschenhals. Der Stopfen verbindet die Dosierspritze mit der Flasche und bleibt im Flaschenhals. Stecken Sie anschließend die Dosierspritze fest in die Öffnung des Stopfens. Dabei sollte der Spritzenkolben bis zum Anschlag in der Spritze stecken. Nun die Flasche mit der aufgesetzten Dosierspritze vorsichtig umdrehen. Ziehen Sie den Spritzenkolben langsam bis zur verordneten Anzahl der Milliliter (ml) nach unten. Sollten sich Luftblasen im aufgezogenen Saft bilden, den Kolben wieder in die Spritze drücken und erneut langsam füllen. Falls mehr als 5 ml ACC® Kindersaft pro Einnahme verschrieben wurden, muss die Dosierspritze mehrmals gefüllt werden.

 

Anwendungsempfehlung

Dosierung


Allgemeine Dosierungsempfehlung:

Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt
2,5 ml 2-3 mal täglich Kleinkinder unter 2 Jahren nach der Mahlzeit
5 ml 2-3 mal täglich Kinder von 2-5 Jahren nach der Mahlzeit
10 ml 2-mal täglich Kinder von 6-14 Jahren nach der Mahlzeit
10 ml 2-3 mal täglich Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene nach der Mahlzeit

Dosierhilfe: Dem Arzneimittel liegt für eine korrekte Dosierung ein Messbehältnis bei.Wenn Sie zusätzlich über den Tag verteilt sehr viel trinken, wird die schleimlösende Wirkung des Arzneimittels verbessert.


Anwendungshinweise


Kinder von 2-5 Jahren : 2 - 3-mal täglich je 5 ml (entspricht 200– 300 mg Acetylcystein)
Kinder von 6-14 Jahren : 2 -mal täglich je 10 ml (entspricht 400 mg Acetylcystein)
Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren : 3-mal täglich je 10 ml (entspricht 600 mg Acetylcystein)
ACC Kindersaft wird nach den Mahlzeiten eingenommen und kann mit beiliegender Applikationsspritze oder Messbecher einfach dosiert werden.


Inhaltsstoffe

Wirkstoffe


10 ml Saft enth.:

  • Acetylcystein 200 mg

Inhaltsstoffe


Carmellose-Natrium, Methyl(4hydroxybenzoat) (E218), Natriumbenzoat (E211), Natriumedetat, Natriumhydroxidlösung, Saccharin-Natrium, gereinigtes Wasser, Aromastoffe (Kirsch)


Hinweise

Hinweise


Ohne Alkohol, Zucker und Farbstoffe. Nach Anbruch/Zubereitung höchstens 18 Tage verwendbar! Aufbewahrung/ Lagerung bei Zimmertemperatur. Enthält Natriumverbindungen und Parabene (E 218).


Gegenanzeigen


Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:

  • Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:

  • Geschwüre im Verdauungstrakt, auch in der Vorgeschichte
  • Asthma bronchiale
  • Histaminunverträglichkeit

Welche Altersgruppe ist zu beachten?

  • Neugeborene in den ersten 4 Lebenswochen: Das Arzneimittel darf nur nach Rücksprache mit einem Arzt oder unter ärztlicher Kontrolle angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?

  • Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
  • Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.


Nebenwirkungen


Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

  • Magen-Darm-Beschwerden, wie:
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Bauchschmerzen
  • Durchfälle
  • Entzündungen der Mundschleimhaut
  • Kopfschmerzen
  • Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
  • Juckreiz
  • Hautausschlag
  • Nesselausschlag
  • Flüchtige, spontan auftretende Hautrötung mit Hitzegefühl, vor allem im Gesicht (Flush)
  • Allergische Reaktionen, wie:
  • Verengung der Atemwege
  • Angioneurotisches Ödem (Schwellung im Gesicht, an Hand und Fuss)
  • Pulsbeschleunigung
  • Niedriger Blutdruck
  • Fieber

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.


ergänzende Angebote

  1. WICK BabyBalsam
    UAVP* 9,97 € Ab 8,59 €
  2. WICK SweetDreams 2in1 Ultraschall Luftbefeuchter
    UAVP* 69,99 € Ab 62,99 €
  3. WICK Comforting Vapors Vapo-Stecker inkl.5Duft Pad
    UAVP* 9,99 € Ab 9,99 €
  4. WICK Infrarot Stirnthermometer
    UAVP* 0,00 € Ab 0,00 €