BOMACORIN 450 mg Weißdorntabletten

Hersteller:Hevert Arzneimittel GmbH & Co. KG
Darreichungsform:Filmtabletten
Verordnungsart: rezeptfrei
pflanzlich
apothekenpflichtig

Wählen Sie Ihre Variante:

UAVP* 28,88 € Ab 21,36 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

  • Versandkostenfreie Lieferung!*⁴
  • Bezahlung auf Rechnung
PayPal Logo  Rechnung Logo  SEPA Lastschrift Logo  Mastercard Logo  Visa Logo  Bezahlen per Vorkasse

Nachlassende Leistungsfähigkeit des Herzens entsprechend Stadium II nach NYHA (Klassifizierung der Schweregrade der Herzinsuffizienz nach New York Heart Association, Stadium II: eingeschränkte Leistungsfähigkeit bei stärkerer Belastung).
Bomacorin 450 mg Weißdorntabletten verbessern eine verminderte Leistungs­fähigkeit des Herzens und tragen dazu bei, eine gesunde Herzfunktion wieder herzustellen. Weiterhin geeignet:
 

  • zur Behandlung leichte Formen von Herzleistungsstörungen, die erst unter Belastung auftreten (Belastungs­insuffizienz).
  • verminderte körperliche Belastbarkeit, die sich zum Beispiel in Kurzatmigkeit beim Treppensteigen zeigen kann, wird verbessert
  • Zur Unterstützung des biologisch alternden Herzens („Altersherz“)

Gebrauchsinformationen

Anwendungsgebiete


Nachlassende Leistungsfähigkeit des Herzens entsprechend Stadium II nach NYHA (New York Heart Association).


Wirkstoffe


Trockenextrakt aus Weißdornblättern mit Blüten (4 –7:1) 450mg (Auszugsmittel: Ethanol 45 % (V/V))


Warnhinweise


Was sollten Sie beachten?

  • Vorsicht bei Allergie gegen Bindemittel (z.B. Carboxymethylcellulose mit der E-Nummer E 466)!

Weitere Pflichtinformationen


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Hinweise:

Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen.
Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst.

Anwendungsempfehlung

Dosierung


EinzeldosisGesamtdosisPersonenkreisZeitpunkt
1 Tablette2-mal täglichJugendliche ab 12 Jahren und Erwachsenemorgens und abends, zu der Mahlzeit

Anwendungshinweise


Soweit nicht anders verordnet nehmen Erwachsene und Kinder über 12 Jahre 2­mal täglich 1 Filmtablette mit reichlich Flüssigkeit ein. Die Filmtabletten werden unzerkaut zu den Mahlzeiten mit reichlich Flüssigkeit einge-nommen. Es wird empfohlen, Bomacorin 450 mg Wei߬dorntabletten mindestens 6 Wochen und höchstens 6 Monate einzunehmen. Danach sollte der behandelnde Arzt die weitere Anwendungsdauer festlegen.


Inhaltsstoffe

Wirkstoffe


1 Tablette enth.:

  • Weissdorn-Blätter-, -Blüten-Trockenextrakt (4-7:1); Auszugsmittel: Ethanol 45% (V/V) (4-7:1); Auszugsmittel: Ethanol 45% (V/V) 450 mg

Inhaltsstoffe


Mikrokristalline Cel¬lulose, Croscarmellose Natrium, Hypromel-lose, Macrogol, Magnesiumstearat (Ph.Eur.), Maltodextrin, hochdisperses Siliciumdioxid, Talkum, Farbstoff Eisenoxid rot, Farbstoff Titandioxid.


Hinweise

Hinweise


Für Kinder ab 12 Jahren. Keine Einnahme in Schwangerschaft und Stillzeit.

Gegenanzeigen


Was spricht gegen eine Anwendung?

  • Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?

  • Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?

  • Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
  • Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.


Nebenwirkungen


Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.