ZYMAFLUOR D 500 Tabletten

Hersteller:MEDA Pharma GmbH & Co. KG
Darreichungsform:Tabletten
Verordnungsart: rezeptfrei
apothekenpflichtig

Wählen Sie Ihre Variante:

UAVP* 6,16 € Ab 4,39 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

  • Versandkostenfreie Lieferung!*⁴
  • Bezahlung auf Rechnung
PayPal Logo  Rechnung Logo  SEPA Lastschrift Logo  Mastercard Logo  Visa Logo  Bezahlen per Vorkasse
Gesunde Zähne sind in jedem Alter wichtig und besonders wenn sich die ersten Zähne entwickeln sollen, ist es notwendig und vorteilhaft, wenn alle dazu notwendigen Bestandteile in ausreichender Menge vorhanden sind. Die Gabe von Zymafluor D 500 versorgt Ihr Baby oder Kleinkind mit wichtigen Zahnbausteinen und sorgt nachhaltig für die Entwicklung von gesunden Zähnen.

Gebrauchsinformationen

Anwendungsgebiete


Zur Vorbeugung gegen Rachitis und Karies bei Säuglingen und Kleinkindern bis zur Vollendung des 2. Lebensjahres. Mit Vitamin D.

Wirkstoffe


Fluorid

Warnhinweise


Was sollten Sie beachten?

  • Vorsicht bei Allergie gegen Kuhmilch bzw. Rindereiweiss!
  • Vorsicht bei Allergie gegen das Süssungsmittel Saccharin (E-Nummer E 954)!
  • Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
  • Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Saccharose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
  • Vorsicht bei Allergie gegen Erdnüsse und Soja.
  • Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Weitere Pflichtinformationen


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Hinweise:

Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen.
Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst.

Anwendungsempfehlung

Dosierung


EinzeldosisGesamtdosisPersonenkreisZeitpunkt
1 Tablette1 Tablette pro TagSäuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahrenzu der Mahlzeit

Achten Sie darauf, dass bei Kindern nicht zusätzlich eine fluoridhaltige Zahnpasta verwendet wird.Berücksichtigen Sie bitte die zusätzliche Fluoridzufuhr aus Lebensmitteln, Getränken und Arzneimitteln bei der Dosierung. Informieren Sie sich hierzu bei Ihrem Arzt oder Apotheker.


Anwendungshinweise


Täglich 1 Tablette mit etwa 2-3 Esslöffeln Flüssigkeit (Tee oder Wasser) in die Flasche geben und zerfallen lassen

Inhaltsstoffe

Wirkstoffe


1 Tablette enth.:

  • Colecalciferol 0,0125 mg
  • Colecalciferol 500 Internationale Einheiten
  • Natriumfluorid 0,553 mg
  • Fluorid-Ion 0,25 mg

Inhaltsstoffe


1 Tablette enthält:Aerosil, Avicel, Gebleichte Gelatine, 4-Hydroxy-3-methoxybenzaldehyd, Colecalciferol, Natriumfluorid, Sojaöl, Acuzar, Amido di mais, Lactose, DL-alpha-Tocopherol, Fluorid-Ion, Crospovidon, Saccharin natrium-2-Wasser

Hinweise

Hinweise


Bei Einnahme des Arzneimittels keine fluoridhaltige Zahnpasta verwenden oder Fluoride der Nahrung zusetzen.

Gegenanzeigen


Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:

  • Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
  • Erhöhte Kalziumwerte
  • Erhöhte Kalziumausscheidung im Urin
  • Eingeschränkte Beweglichkeit (z.B. durch einen Gipsverband)

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:

  • Wachstumsstörungen, bedingt durch chronische Erkrankungen

Das Arzneimittel ist ungeeignet, wenn bereits eine ausreichende Fluoridzufuhr durch z.B. Speisesalz, Mineralwasser oder Trinknahrung bei Säuglingen erfolgt. Ihr Arzt oder Apotheker berät Sie hierzu.

Welche Altersgruppe ist zu beachten?

  • Kinder ab 2 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?

  • Schwangerschaft: Es gibt dazu keine Erkenntnisse. Lassen Sie sich im Zweifelsfalle von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten.
  • Stillzeit: Lassen Sie sich auch hierzu von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten, da es dazu keine Erkenntnisse gibt.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.


Nebenwirkungen


Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind bei bestimmungsgemässem Gebrauch derzeit keine Nebenwirkungen bekannt.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.