Vividrin Azelastin Augentropfen gegen Heuschupfen-6 ml

Abbildung ähnlich
Hersteller: Dr. Gerhard Mann - Chemisch-pharmazeutische Fabrik GmbH
Darreichungsform: Augentropfen
Verordnungsart: rezeptfrei
apothekenpflichtig

Wählen Sie Ihre Variante:

UAVP* 12,45 € Ab 9,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Hersteller: Dr. Gerhard Mann - Chemisch-pharmazeutische Fabrik GmbH
Darreichungsform: Augentropfen
Verordnungsart: rezeptfrei
apothekenpflichtig
  • Versandkostenfreie Lieferung!*⁴
  • Bezahlung auf Rechnung
PayPal Logo  Rechnung Logo  SEPA Lastschrift Logo  Mastercard Logo  Visa Logo  Bezahlen per Vorkasse
  • Schnelle Behandlung von akuten Heuschnupfen Beschwerden an den Augen
  • Wirkt bis ca. 24 Stunden bei 2x täglicher Anwendung
  • Mit dem Azelastin 3 Fach Schutz für Pollenallergiker

Gebrauchsinformationen

Anwendungsgebiete


Zur Behandlung und Vorbeugung von Symptomen saisonal auftretender allergischer Beschwerden am Auge (saisonale allergische Konjunktivitis bei Heuschnupfen) bei Erwachsenen und Kindern ab 4 Jahren. Zur Behandlung von Symptomen nicht-saisonal auftretender (perennial) allergischer Beschwerden am Auge (perenniale allergische Konjunktivitis) bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahren.


Wirkstoffe


Azelastinhydrochlorid


Warnhinweise


Was sollten Sie beachten?

  • Das Arzneimittel enthält einen Konservierungsstoff, der sich in weichen Kontaktlinsen anreichern kann. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der aktuellen Gebrauchsinformation.
  • Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Enthält Benzalkoniumchlorid. Packungsbeilage beachten. Apothekenpflichtig. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Dr. Gerhard Mann chem.- pharm. Fabrik GmbH, Brunsbütteler Damm 165-173, 13581 Berlin. Stand: August 2018.


Weitere Pflichtinformationen

 

 

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Hinweise:

Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen.
Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst.


weitere Informationen

Schnelle Akut-Hilfe bei Heuschnupfen

Blütenpollen, Hausstaubmilben, Tierhaare oder andere körperfremde Substanzen können allergische Reaktionen wie brennende, tränende oder juckende Augen verursachen. Vividrin® Azelastin Augentropfen wirken minutenschnell und zuverlässig gegen akute Beschwerden am Auge, ohne müde zu machen. Das gut verträgliche Arzneimittel mit dem bewährten Wirkstoff Azelastin hilft sowohl bei saisonalen allergischen Symptomen am Auge wie z.B. Heuschnupfen als auch bei nicht saisonaler allergischer Konjunktivitis.

Bei starken Beschwerden

Bei Allergien schütten Mastzellen vermehrt den Entzündungsbotenstoff Histamin aus und lösen damit eine Immunreaktion aus. Der gut verträgliche Wirkstoff Azelastinhydrochlorid wirkt dreifach gegen die Beschwerden: Er hemmt die Histamin-Rezeptoren und reduziert allergische Symptome wie z.B. Juckreiz oder Rötungen der Augen. Gleichzeitig werden die Abwehrzellen stabilisiert und die Freisetzung von Histamin gemindert. Zusätzlich wirkt Azelastin antientzündlich.²

 

¹ Friedlaender et al:Evaluation of the onset and duration effect of azelastine eye drops; 2000: 1-6 Ophthalmology 2000;107: 2152–2157:

² Akut (H1-Blocker) + mastzellstabilisierend + antientzündlich, gem. Fachinformation Vividrin® Azelastin 0,5 mg/ml Augentropfen, Stand Juni 2018:

³  Saisonale allergische Konjunktivitis für Kindern ab 4 Jahren; perennial ab 12 Jahren.

  • Schnelle Behandlung von akuten Beschwerden
  • Wirkt ca. 24 Stunden bei 2 x täglicher Anwendung¹
  • Wirkt in nur 3 Minuten¹
  • Extra-Schutz durch 3-fachen Wirkmechanismus²
  • Für Erwachsene und Kinder³

HÄUFIGE FRAGEN & ANTWORTEN

Wie lange können Vividrin® Azelastin Augentropfen angewendet werden?

Während einer Belastung mit Allergenen (Gräser- und Blütenpollen, Hausstaub, etc.) sollten Vividrin® Azelastin Augentropfen regelmäßig angewendet werden, bis die Beschwerden verschwunden sind. Insgesamt sollte die Behandlung nicht länger als sechs Wochen andauern:

Wie oft muss ich Vividrin® Azelastin Augentropfen anwenden?

Im Falle einer saisonal allergischen Bindehautentzündung ist die empfohlene Dosis – soweit nicht ärztlich anders verordnet – bei Erwachsenen und Kindern ab 4 Jahren 2x täglich 1 Tropfen in jedes Auge. Die Anwendung kann bei Bedarf auf 4x täglich erhöht werden.

Bei einer nicht-saisonalen allergischen Bindehautentzündung geben Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren 2x täglich 1 Tropfen Vividrin® Azelastin in jedes Auge. Die Anwendung kann bei Bedarf auf 4x täglich erhöht werden.

Was passiert, wenn ich die Behandlung mit Vividrin® Azelastin Augentropfen abbreche?

Vividrin® Azelastin Augentropfen sollten möglichst regelmäßig angewendet werden, bis die Beschwerden verschwunden sind. Bei einer Unterbrechung der Anwendung können die Beschwerden – falls Sie weiterhin Allergenen ausgesetzt sind – erneut auftreten.

Vividrin® Azelastin Spot

Anwendungsempfehlung

Dosierung


Allergische Bindehautentzündung (jahreszeitlich bedingt):
EinzeldosisGesamtdosisPersonenkreisZeitpunkt
1 Tropfen pro Auge2-mal täglichKinder ab 4 Jahren und Erwachsenemorgens und abends
Allergische Bindehautentzündung (ganzjährig):
EinzeldosisGesamtdosisPersonenkreisZeitpunkt
1 Tropfen pro Auge2-mal täglichJugendliche ab 12 Jahren und Erwachsenemorgens und abends

Höchstdosis: Bei Bedarf kann die tägliche Dosis auf 4-mal täglich 1 Tropfen pro Auge gesteigert werden.


Anwendungshinweise


Kopf nach hinten beugen und das untere Augenlid vorsichtig nach unten ziehen.

Nun träufeln Sie 1 Tropfen Vividrin® Azelastin in die Mitte des unteren Augenlids. Dabei ist darauf zu achten, dass der Tropfaufsatz nicht mit dem Auge oder der Haut in Berührung kommt.

Lassen Sie das untere Augenlid wieder los und pressen mit dem Finger vom inneren Augenwinkel aus leicht gegen die Nase. Dabei mehrmals langsam blinzeln, um den Tropfen über den Augapfel zu verteilen.

Vorgang am anderen Auge wiederholen und die Flasche sofort nach der Anwendung mit dem Schraubverschluss schließen:

 

Saisonale allergische Konjunktivitis: Falls vom Arzt nicht anders verordnet, sollen Erwachsene und Kinder ab 4 Jahren 2-mal täglich je 1 Tropfen Vividrin akut Azelastin antiallergische Augentropfen in jedes Auge einträufeln. Falls erforderlich, kann diese Dosis auf 4-mal täglich je 1 Tropfen pro Auge erhöht werden. Bei zu erwartendem Kontakt mit Allergenen können Vividrin akut Azelastin antiallergische Augentropfen auch vorbeugend angewendet werden. Nicht-saisonale (perenniale) allergische Konjunktivitis: Falls vom Arzt nicht anders verordnet, sollen Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren 2-mal täglich je 1 Tropfen Vividrin akut Azelastin antiallergische Augentropfen in jedes Auge einträufeln. Falls erforderlich, kann diese Dosis auf 4-mal täglich je 1 Tropfen pro Auge erhöht werden.

 

 


Inhaltsstoffe

Wirkstoffe


1 ml Tropfen enth.:

  • Azelastin hydrochlorid 0,5 mg
  • Azelastin 0,456 mg

Inhaltsstoffe


Benzalkoniumchlorid, Hypromellose, Natriumedetat (Ph. Eur.), Natriumhydroxid-Lösung (1,15 %), Sorbitol-Lösung 70 % (nicht kristallisierend) (Ph. Eur.), Wasser für Injektionszwecke als Bulk.


Hinweise

Hinweise


Es wurde nachgewiesen, dass die Anwendung dieser Augentropfen schneller und effektiver ist als die Einnahme von antiallergischen Medikamenten in Form von Tabletten und dabei weniger Nebenwirkungen hat.


Gegenanzeigen


Was spricht gegen eine Anwendung?

  • Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?

  • Kinder unter 4 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.
  • Kinder unter 12 Jahren: In dieser Altersgruppe sollte das Arzneimittel nur bei bestimmten Anwendungsgebieten eingesetzt werden. Fragen Sie hierzu Ihren Arzt oder Apotheker.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?

  • Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
  • Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.


Nebenwirkungen


Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

  • Reizerscheinungen am Auge
  • Geschmacksstörungen (Bitterer Geschmack)

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.