VEROVAL 2in1 Infrarot-Fieberthermometer

Hersteller:Paul Hartmann AG
Darreichungsform:ohne
Verordnungsart: rezeptfrei

Wählen Sie Ihre Variante:

UAVP* 38,50 € Ab 38,50 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

  • Versandkostenfreie Lieferung!*⁴
  • Bezahlung auf Rechnung
PayPal Logo  Rechnung Logo  SEPA Lastschrift Logo  Mastercard Logo  Visa Logo  Bezahlen per Vorkasse
  • Hohe Messgenauigkeit
  • Schnelle Infrarotmessung in 1 Sekunde
  • Zwei Messmethoden: im Ohr oder an der Stirn

weitere Informationen

Zwei Messmethoden: Ohr- und Stirnmessung

Das Veroval® 2 in 1 Infrarot-Fieberthermometer misst die Temperatur im Ohr und an der Stirn. Je nach Ihrer individuellen Präferenz können Sie zwischen den zwei Modi wählen. Mit Hilfe des Modusschalters an der Seite des Thermometers können Sie entweder die Ohr- oder Stirnmessung einstellen.

Schnell durch Infrarot-Technologie

Bei der Infrarot-Technologie erfasst der Messsensor die vom Trommelfell bzw. der Stirn-Oberfläche ausgehende Infrarot-Strahlung. Sowohl bei der Ohr- als auch der Stirnmessung ist der Scan-Vorgang innerhalb kürzester Zeit abgeschlossen und das Gerät gibt den am höchsten erkannten Messwert wieder

Körpertemperatur

Der menschliche Körper reguliert die Körpertemperatur auf einen Sollwert hin und schwankt im Tagesverlauf um bis zu 1°C. Im Laufe des Lebens kann die durchschnittliche Körpertemperatur um bis zu 0,5°C abnehmen. Grundsätzlich gilt auch, dass die Temperatur im Körper (Kerntemperatur) und die Oberflächentemperatur auf der Haut unterschiedlich sind. Deshalb können gemessene Körpertemperaturen je nach Ort der Messung (z.B. Stirn, Ohr, Mund, Rektum oder Achselhöhe) voneinander abweichen und sollten nicht miteinander verglichen werden. Messen Sie die Temperatur regelmäßig über die gleiche Messmethode an derselben Körperstelle, um dort die normale Temperatur zu ermitteln, und nutzen Sie diese Messungen dann als Vergleichsbasis für Messungen, bei denen Sie Fieber vermuten.

Richtig Fieber messen

Das Veroval® 2in1 Infrarot-Fieberthermometer misst sowohl die Stirn- als auch die Ohrtemperatur. Beide Messarten können sowohl zur Messung der eigenen Körpertemperatur (Selbstmessung) sowie zur Messung der Körpertemperatur an einer anderen Person (Fremdmessung) verwendet werden.

Vermeidung von ungenauen Messwerten
✔ Bitte beachten Sie, dass sich das Fieberthermometer und die zu messende Person vor der Messung mindestens 30 Minuten in einem Raum bei Zimmertemperatur aufhalten sollen.
✔ Messen Sie nicht unmittelbar nach dem Duschen, Schwimmen, etc. wenn Ohr oder Stirn nass sind.
✔ Vermeiden Sie es, vor der Messung zu essen, trinken oder Sport zu treiben.
✔ In den folgenden Situationen empfehlen wir drei Temperaturmessungen vorzunehmen und davon die höchste als Messergebnis zu betrachten:

Bei Kindern unter drei Jahren mit einem schwachen Immunsystem (insbesondere, wenn das Vorhandensein oder Nichtvorhandensein von Fieber entscheidend ist). Bei Benutzern, die noch nicht vertraut mit dem Gerät sind bis sie gleich bleibende Messwerte erhalten.

Bei verdächtig niedrigem Messwert.
Falls die gemessene Temperatur angezweifelt wird und nicht dem Befinden des Patienten entspricht, empfiehlt es sich die Messung nach einigen Minuten zu wiederholen.

 

Stirnmessung

Das Thermometer misst die von der Haut ausgestrahlte Infrarotstrahlung im Stirn- und Schläfenbereich und dem umliegenden Gewebe. Die Strahlung wird von dem Sensor aufgefangen und in Temperaturwerte umgewandelt. Die genausten Werte erhalten Sie, wenn Sie den gesamten Bereich von einer Schläfe zur anderen scannen.

 

Ohrmessung

Das Thermometer misst die vom Trommelfell und vom Gehörgang ausgestrahlten Infrarotstrahlen. Diese Strahlen werden von dem Sensor aufgefangen und in Temperaturwerte umgewandelt. Die besten Werte erhalten Sie, wenn die Infrarotstrahlen aus dem Mittelohr (Trommelfell) aufgefangen werden.