Traumaplant Schmerzcreme

Hersteller:MCM Klosterfrau Vertriebsgesellschaft mbH
Darreichungsform:Creme
Verordnungsart: rezeptfrei
pflanzlich
apothekenpflichtig

Wählen Sie Ihre Variante:

UAVP* 20,72 € Ab 17,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

  • Versandkostenfreie Lieferung!*⁴
  • Bezahlung auf Rechnung
PayPal Logo  Rechnung Logo  SEPA Lastschrift Logo  Mastercard Logo  Visa Logo  Bezahlen per Vorkasse
Schnell passieren Verletzungen beim Sport, im Haushalt oder bei falschen Bewegungen. Und schon hat man Schmerzen in Muskeln und Gelenken, beispielsweise im Rücken und Nacken. Traumplant ist eine rein pflanzliche Schmerzcreme mit dem hochdosierten Wirkstoff aus der Arzneipflanze Trauma-Beinwell und wirkt vor allem bei Prellungen, Zerrungen und Verstauchungen :
  • schmerzstillend
  • entzündungshemmend
  • abschwellend
  • geweberegenerierend und wundheilungsfördernd
Dabei ist sie gut verträglich und kann auch bei Verletzungen mit Abschürfungen angewendet werden.

Gebrauchsinformationen

Anwendungsgebiete


Traumaplant® wird angewendet bei Prellungen und Verstauchungen (bei Sport- und Unfallverletzungen), Muskel- und Gelenkschmerzen infolge stumpfer Verletzungen. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Wirkstoffe


Beinwellkraut Zubereitung (2-3:1)

Warnhinweise


Was sollten Sie beachten?

  • Lösungsmittel (z.B. Propylenglycol, E 477) können Hautreizungen hervorrufen.
  • Konservierungsstoffe (z.B. Sorbinsäure und Sorbate, E 200, E 201, E 202, E 203) können Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.

Weitere Pflichtinformationen


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Hinweise:

Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen.
Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst.

Anwendungsempfehlung

Dosierung


EinzeldosisGesamtdosisPersonenkreisZeitpunkt
eine ausreichende Mengebis zu 3-mal täglichKinder von 6-12 Jahren:verteilt über den Tag
eine ausreichende Mengemehrmals täglichKinder ab 12 Jahren und Erwachsene:verteilt über den Tag

Anwendungshinweise


Kinder von 6 bis 12 Jahren : bis zu 3x täglich anwenden.
ab 12 Jahren mehrmals täglich anwenden.

Inhaltsstoffe

Wirkstoffe


1 g Creme enth.:

  • Beinwellkraut-Zubereitung (2-3:1) 100 mg
  • Beinwellkraut-Presssaft (3-8:1) 40 mg
  • Beinwellkraut-Presssaftrückstandsextrakt (3-10:1); Auszugsmittel: Ethanol 30% (V/V) 60 mg

Inhaltsstoffe


Beinwellkraut Zubereitung (2-3:1) (100 mg pro Gramm) = Beinwellkraut Presssaft (3-8:1) (40 mg pro Gramm) = Beinwellkraut Presssaftrückstandsextrakt (3-10:1); Auszugsmittel Ethanol 30% (V/V) (60 mg pro Gramm)
Sonstige Bestandteile:
Macrogol-20-glycerolmonostearat,Glycerolmono/di (palmitat, stearat), Octyldodecanol, Isopropylmyristat, Propylengycol, Dimeticon 100, Rosmarinöl, all-rec-alpha-Tocopherolactetat, Citronensäure, gereinigtes Wasser, Konservans: Sorbinsäure, Hydroxyehtylsalicylat

Hinweise

Hinweise


Aufbewahrung

Lagerung vor Anbruch
Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden.
Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung
Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 6 Monate verwendet werden!
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung bei Raumtemperatur aufbewahrt werden!


Gegenanzeigen


Was spricht gegen eine Anwendung?

  • Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?

  • Kinder unter 6 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?

  • Schwangerschaft: Es gibt dazu keine Erkenntnisse. Lassen Sie sich im Zweifelsfalle von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten.
  • Stillzeit: Lassen Sie sich auch hierzu von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten, da es dazu keine Erkenntnisse gibt.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.


Nebenwirkungen


Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.