Sinupret Saft

Hersteller:Bionorica SE
Darreichungsform:Sirup
Verordnungsart: rezeptfrei
pflanzlich
apothekenpflichtig

Wählen Sie Ihre Variante:

UAVP* 11,15 € Ab 5,65 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

  • Versandkostenfreie Lieferung!*⁴
  • Bezahlung auf Rechnung
PayPal Logo  Rechnung Logo  SEPA Lastschrift Logo  Mastercard Logo  Visa Logo  Bezahlen per Vorkasse
  • bei Nasennebenhöhlenentzündung
  • Abschwellen der entzündeten Schleimhaut
  • bekämpft Krankheitserreger

Gebrauchsinformationen

Anwendungsgebiete


Besserung der Beschwerden bei Nasennebenhöhlenentzündungen (Sinusitis).


Wirkstoffe


1 g Sirup enth.:

  • Enzianwurzel-Extrakt
  • Eisenkraut-Extrakt
  • Sauerampferkraut-Extrakt
  • Holunderblüten-Extrakt
  • Primelblüten-Extrakt
  • Misch-Extrakt aus Enzianwurzel, Eisenkraut, Gartensauerampferkraut, Holunderblüten und Schlüsselblumenblüten (1:3:3:3:3) (1:38,5); Auszugsmittel: Ethanol 59% (V/V)/Wasser (1:38,5); Auszugsmittel: Ethanol 59% (V/V)/Wasser 345 mg

Warnhinweise


Was sollten Sie beachten?

  • Vorsicht bei Überempfindlichkeit gegen einen der arzneilich wirksamen oder sonstigen Bestandteile!
  • Das Arzneimittel enthält in geringen Mengen Alkohol, sollte deshalb von Alkoholikern gemieden werden.
  • Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Fructose (Fruchtzucker). Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.

Weitere Pflichtinformationen


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Hinweise:

Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen.
Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst.

weitere Informationen

Sinupret® Saft- die pflanzliche Hilfe bei Nasennebenhöhlenentzündungen

Ein Schnupfen hat Sie richtig erwischt und die Nasennebenhöhlen sitzen hartnäckig zu? Oder Sie leiden unter einer chronischen Nasennebenhöhlen-Entzündung?

Dann der pflanzliche Sinupret® Saft für Sie die passende Hilfe.
Mit seiner einzigartigen Kombination aus den fünf Heilpflanzen Schlüsselblume, Enzian, Sauerampfer, Holunder und Eisenkraut wirkt Sinupret® verlässlich gegen Schnupfen, sowie gegen akute und chronische Entzündungen der Nasennebenhöhlen.
Der festsitzende Schleim wird rasch abtransportiert, die entzündete Schleimhaut schwillt ab und man kann wieder freier durchatmen , eventueller Druckkopfschmerz lässt nach.

Sinupret® wirkt jedoch nicht nur gegen die lästigen und schmerzhaften Symptome des Infekts, sondern auch ursächlich, indem es die Krankheitserreger (Viren und Bakterien) bekämpft.

Anwendungsempfehlung

Dosierung


Allgemeine Dosierungsempfehlung:
EinzeldosisGesamtdosisPersonenkreisZeitpunkt
2,1 ml3-mal täglichKinder von 2-5 Jahrenmorgens, mittags und abends, unabhängig von der Mahlzeit
3,5 ml3-mal täglichKinder von 6-11 Jahrenmorgens, mittags und abends, unabhängig von der Mahlzeit
7 ml3-mal täglichJugendliche ab 12 Jahren und Erwachsenemorgens, mittags und abends, unabhängig von der Mahlzeit

Dosierhilfe: Dem Arzneimittel liegt für eine korrekte Dosierung ein Messbehältnis bei.


Anwendungshinweise


Kinder von 2 bis 5 Jahren 3x täglich 2,1 ml
Kinder von 6 bis 11 Jahren 3x täglich 3,5 ml
Jugendliche und Erwachsene ab 12 Jahren 3x täglich 7 ml


Inhaltsstoffe

Wirkstoffe


1 g Sirup enth.:

  • Enzianwurzel-Extrakt
  • Eisenkraut-Extrakt
  • Sauerampferkraut-Extrakt
  • Holunderblüten-Extrakt
  • Primelblüten-Extrakt
  • Misch-Extrakt aus Enzianwurzel, Eisenkraut, Gartensauerampferkraut, Holunderblüten und Schlüsselblumenblüten (1:3:3:3:3) (1:38,5); Auszugsmittel: Ethanol 59% (V/V)/Wasser (1:38,5); Auszugsmittel: Ethanol 59% (V/V)/Wasser 345 mg

Inhaltsstoffe


E 965, Acqua depurata, Enzianwurzel-Extrakt, Sauerampfer-Extrakt, Holunderblüten-Extrakt, Primelblüten-Extrakt, Eisenkraut-Extrakt, Absoluter Aethylalkohol, Kirsch-Aroma


Hinweise

Hinweise


Enthält Alkohol.


Gegenanzeigen


Was spricht gegen eine Anwendung?

  • Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?

  • Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?

  • Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
  • Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.


Nebenwirkungen


Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

  • Magen-Darm-Beschwerden, wie:
  • Übelkeit
  • Magenschmerzen

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.