Paracetamol STADA 500 mg Tabletten-10 St

Abbildung ähnlich
Hersteller: Stada Consumer Health Deutschland Gmbh
Darreichungsform: Tabletten
Verordnungsart: rezeptfrei
apothekenpflichtig

Wählen Sie Ihre Variante:

UAVP* 2,99 € Ab 1,69 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Hersteller: Stada Consumer Health Deutschland Gmbh
Darreichungsform: Tabletten
Verordnungsart: rezeptfrei
apothekenpflichtig
  • Versandkostenfreie Lieferung!*⁴
  • Bezahlung auf Rechnung
PayPal Logo  Rechnung Logo  SEPA Lastschrift Logo  Mastercard Logo  Visa Logo  Bezahlen per Vorkasse
  • Zur symptomatischen Behandlung von leichten bis mäßig starken Schmerzen
  • Lindert Schmerzen und senkt Fieber
  • Einnahme von maximal 8 Tabletten pro Tag bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahren

Gebrauchsinformationen

Anwendungsgebiete


Leichte bis mäßig starke Schmerzen, Fieber.


Wirkstoffe


Paracetamol


Weitere Pflichtinformationen

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Warnhinweis für Arzneimittel mit den Wirkstoffen: Acetylsalicylsäure, Diclofenac, Ibuprofen, Naproxen, Paracetamol, Phenazon und Propyphenazon: Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben.

Hinweise:

Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen.
Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst.


weitere Informationen

werblicher Langtext


Wann die Anwendung mit Paracetamol STADA 500 mg Tabletten geeignet ist
Die Behandlung mit Paracetamol STADA ist bei Schmerzen wie Kopf-, Glieder-, Zahn- und Regelschmerzen geeignet sowie bei Fieber. Während die normale Körpertemperatur beim Menschen bei 36 bis 37° C liegt, und Temperaturen leicht darüber der erhöhten Temperatur zugeordnet werden, spricht man ab 38° C von Fieber.  In der Regel treten parallel zum Fieber bei grippalen Infekten (Erkältungen) Glieder- oder Kopfschmerzen und Abgeschlagenheit auf. Paracetamol STADA 500 mg Tabletten lindern derartige Schmerzen und senken Fieber, und das bei guter Verträglichkeit.

Wie Paracetamol STADA 500 mg Tabletten wirken
Man vermutet, dass nach Einnahme der seit Jahrzehnten bewährten Paracetamol STADA 500mg Tabletten der Arzneistoff über die Blut-Hirn-Schranke in den Kopf gelangt und dort die Bildung von Botenstoffen hemmt, die bei der Entstehung von Entzündungen und Schmerzen von zentraler Bedeutung sind. Daneben blockiert Paracetamol STADA die Effekte von Substanzen, die auf das Regulationszentrum der Temperatur im Gehirn einwirken. Auf diese Weise wird lindert das Arzneimittel Schmerzen und Fieber.

Hinweise zur Dosierung von Paracetamol STADA 500 mg Tabletten
Paracetamol STADA wird in Abhängigkeit von Größe und Alter dosiert. Das jeweilige Intervall der Dosierung richtet sich nach den vorhandenen Symptomen. Die Mindestspanne, die zwischen zwei Einnahmen liegen sollte, beträgt sechs Stunden. Die maximale Tagesdosis liegt bei Erwachsenen, Jugendlichen ab zwölf Jahren und Kindern ab 43kg bei acht Tabletten. Bei Kindern bis 12 Jahren variiert die maximale Tagesdosis abhängig von Alter und Gewicht zwischen zwei und vier Tabletten.

Häufige Fragen
Wie lange sind Paracetamol STADA 500 mg Tabletten maximal einzunehmen?

Paracetamol STADA sollten ohne ärztliche Rücksprache nicht länger als 3 Tage eingenommen werden.

Hat der Konsum von Alkohol Einfluss auf die Behandlung mit Paracetamol STADA?
Auf den Konsum von Alkohol sollte während der Einnahme von Paracetamol STADA verzichtet werden.

Ist die Anwendung der Paracetamol STADA 500 mg Tabletten während der Schwangerschaft möglich?
Sofern Paracetamol STADA während der Schwangerschaft eingenommen wird, sollte die geringstmögliche Dosis im kleinstmöglichen Zeitraum angewendet werden. Sollten die Schmerzen in dieser Zeit nicht gelindert oder das Fieber nicht gesenkt werden, ist eine Rücksprache mit dem zu empfehlen.

Wie verhält es sich mit der Verkehrstüchtigkeit während der Einnahme von Paracetamol STADA?
Durch die Einnahme von Paracetamol STADA ist kein Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit bekannt. Dennoch ist nach der Einnahme von Schmerzmitteln grundsätzlich Vorsicht geboten.


Anwendungsempfehlung

Dosierung


EinzeldosisGesamtdosisPersonenkreisZeitpunkt
1/2 Tablette4-mal täglichKinder von 4-11 Jahren mit 17-32 kg Körpergewichtim Abstand von 6 Stunden, unabhängig von der Mahlzeit
1 Tablette4-mal täglichKinder von 11-12 Jahren mit 33-43 kg Körpergewichtim Abstand von 6 Stunden, unabhängig von der Mahlzeit
1-2 Tabletten4-mal täglichJugendliche ab 12 Jahren über 43 kg Körpergewicht und Erwachseneim Abstand von 6 Stunden, unabhängig von der Mahlzeit

Die Einnahme auf nüchternen Magen fördert den Wirkungseintritt.

Patienten mit Leber-/Nierenfunktionsstörung oder Gilbert (Meulengracht) -Syndrom: Sie müssen in Absprache mit Ihrem Arzt evtl. die Einzel-/Gesamtdosis reduzieren oder den Dosierungsabstand verlängern.


Anwendungshinweise


Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.


Inhaltsstoffe

Wirkstoffe


1 Tablette enth.:

  • Paracetamol 500 mg

Inhaltsstoffe


Paracetamol, Carboxymethylstärke, Natriumsalz Typ A, Cellulose, mikrokristallin, Magnesium stearat,Povidon K90


Hinweise

Gegenanzeigen


Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:

  • Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:

  • Eingeschränkte Leberfunktion (z.B. durch chronischen Alkoholmissbrauch oder Leberentzündung)
  • Eingeschränkte Nierenfunktion
  • Gilbert-Syndrom (Meulengracht-Krankheit)
  • Alkoholmissbrauch

Welche Altersgruppe ist zu beachten?

  • Kinder unter 4 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Gruppe in der Regel nicht angewendet werden. Es gibt Präparate, die von der Wirkstoffstärke und/oder Darreichungsform besser geeignet sind.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?

  • Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
  • Stillzeit: Es gibt nach derzeitigen Erkenntnissen keine Hinweise darauf, dass das Arzneimittel während der Stillzeit nicht angewendet werden darf.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.


Nebenwirkungen


Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.