NOTAKEHL D 4

Hersteller:Sanum-Kehlbeck GmbH & Co. KG
Darreichungsform:Kapseln
Verordnungsart: rezeptfrei
homöopathisch
apothekenpflichtig

Wählen Sie Ihre Variante:

UAVP* 29,00 € Ab 27,29 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

  • Versandkostenfreie Lieferung!*⁴
  • Bezahlung auf Rechnung
PayPal Logo  Rechnung Logo  SEPA Lastschrift Logo  Mastercard Logo  Visa Logo  Bezahlen per Vorkasse
Erfahrungsgemäß angewendet bei: bakterielle Erkrankungen allgemeiner Art wie Angina Tonsillaris, Laryngitis, Otitis, Infekten des Urogenitaltraktes wie Zystitis, Prostatitis, Endometritis, Erkrankungen der Atemwege wie Asthma- Bronchtis, Bronchtits, Sinubronchitis, Eiterungen, Akne, nach Zahnextraktionen

Gebrauchsinformationen

Anwendungsgebiete


Registriertes homöopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation.

Wirkstoffe


Penicillium notatum 330 MG

Weitere Pflichtinformationen


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Anwendungsempfehlung

Dosierung


1-3 mal täglich je 1 Hartkapsel vor den Mahlzeiten mit ausreichend Flüssigkeit einnehmen.

Anwendungshinweise


Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren führen 1x täglich 1 Zäpfchen vor dem Schlafengehen in den After ein.

Inhaltsstoffe

Wirkstoffe


Penicillium notatum 330 MG

Inhaltsstoffe


Penicillium chrysogenum, Hartfett, Lactose

Hinweise

Hinweise


Nicht anwenden bei:? bekannter Überempfindlichkeit gegenüber Schimmelpilzen (Penicillium chrysogenum),? Autoimmunerkrankungen? Kindern unter 12 Jahren? Schwangeren und Stillenden

Gegenanzeigen


Nach längstens 4 Wochen Therapiedauer sollte Notakehl® D4 abgesetzt werden.
Nicht anwenden bei :
- bekannter Überempfindlichkeit gegenüber Schimmelpilzen (Penicillium chrysogenum)

- Autoimmunerkrankungen

- Kindern unter 12 Jahren

- Schwangeren und Stillenden

Nebenwirkungen


Aufgrund des Gehaltes von Notakehl® D4 an spezifischen organischen Bestandteilen können in seltenen Fällen Überempfindlichkeitsreaktionen, hauptsächlich in Form von Hautreaktionen, auftreten
und eine Allergie gegen den Bestandteil Penicillium chrysogenum ausgelöst werden. Das Arzneimittel ist dann abzusetzen und ein Arzt aufzusuchen.