LYMPHDIARAL sensitiv Salbe N

Hersteller:PASCOE Pharmazeutische Präparate GmbH
Darreichungsform:Salbe
Verordnungsart: rezeptfrei
homöopathisch
apothekenpflichtig

Wählen Sie Ihre Variante:

UAVP* 29,99 € Ab 27,19 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

  • Versandkostenfreie Lieferung!*⁴
  • Bezahlung auf Rechnung
PayPal Logo  Rechnung Logo  SEPA Lastschrift Logo  Mastercard Logo  Visa Logo  Bezahlen per Vorkasse
Unterstützende Behandlung des lokalen Lymphsystems bei Infekten des Hals-Nasen-Rachenraumes

Gebrauchsinformationen

Anwendungsgebiete


Unterstützende Behandlung des lokalen Lymphsystems bei Infekten des Hals-Nasen-Rachenraumes

Wirkstoffe


Conium maculatum 40 MG
Hydrargyrum biiodatum 1 MG
Stibium sulfuratum nigrum 1 MG
Calendula officinalis 20 MG

Weitere Pflichtinformationen


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Hinweise:

Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen.
Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst.

Anwendungsempfehlung

Anwendungshinweise


Soweit nicht anders verordnet, 1 - 3 mal täglich Aufbringen und Einreiben von 2 - 3 cm Salbenstrang zunächst im Bereich der Beschwerden, dann im dazugehörigen Lymphknoten- und Lymphabflussbereich (Hals, Leiste).

Inhaltsstoffe

Wirkstoffe


Conium maculatum 40 MG
Hydrargyrum biiodatum 1 MG
Stibium sulfuratum nigrum 1 MG
Calendula officinalis 20 MG

Inhaltsstoffe


Conium Dil. D2, Calendula, Mercurius bijodatus Trit. D5, Stibium sulfuratum nigrum Trit. D2.Sonstige Bestandteile:Gereinigtes Wasser, emulgierender Cetylstearylalkohol (Typ A),Ethanol 86% (m/m), Oleyloleat, Sorbitol.

Hinweise

Hinweise


Wie alle Arzneimittel sollte LYMPHDIARAL® sensitiv Salbe N aus prinzipiellen Erwägungen in Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden. Cetylstearylalkohol kann örtlich begrenzt Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen. Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden. Nach Ablauf des auf Tube und Faltschachtel angegebenen Verfalldatums nicht mehr anwenden.