LEDERLIND MUNDGEL

Hersteller:Abanta Pharma GmbH
Darreichungsform:Gel
Verordnungsart: rezeptfrei
apothekenpflichtig

Wählen Sie Ihre Variante:

UAVP* 6,78 € Ab 6,59 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

  • Versandkostenfreie Lieferung!*⁴
  • Bezahlung auf Rechnung
PayPal Logo  Rechnung Logo  SEPA Lastschrift Logo  Mastercard Logo  Visa Logo  Bezahlen per Vorkasse
Heilend bei Pilzinfektionen in der Mundhöhle.

Gebrauchsinformationen

Anwendungsgebiete


Pilzinfektionen mit Hefepilzen (Candida), wie: - Pilzinfektionen in der Mundhöhle (Soor)

Wirkstoffe


Nystatin

Warnhinweise


Was sollten Sie beachten?

  • Vorsicht bei Allergie gegen Pilzmittel (z.B. Amphotericin B, Nystatin)!
  • Parabene (Konservierungsstoffe z.B. E 214 - E 219) können Überempfindlichkeitsreaktionen, auch mit zeitlicher Verzögerung, hervorrufen.

Weitere Pflichtinformationen


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Anwendungsempfehlung

Dosierung


EinzeldosisGesamtdosisPersonenkreisZeitpunkt
1,5-3 cm Stranglänge4mal täglichSäuglingenach der Säuglingsmahlzeit (Stillen bzw. Flasche)
3 cm Stranglänge4mal täglichKinder ab 2 Jahren und Erwachsenenach der Mahlzeit

Anwendungshinweise


Säuglinge: 1,5-3 cm Stranglänge nach der Säuglingsmahlzeit (Stillen bzw. Flasche) (4mal täglich) Kinder und Erwachsene: 3 cm Stranglänge nach der Mahlzeit (4mal täglich)

Inhaltsstoffe

Wirkstoffe


1 g Gel enth.:

  • Nystatin 100000 Internationale Einheiten

Inhaltsstoffe


WirkstoffeNystatin 100000 Internationale EinheitenHilfsstoffe Apfelsinen-Aroma Carbomer 974 P Glycerol Hymetellose Methyl-4-hydroxybenzoat Natriumcalciumedetat Natriumhydroxid Propyl-4-hydroxybenzoat Wasser, gereinigtesBezugsangabe1 g Gel

Hinweise

Hinweise


Vorsicht bei Allergie gegen Pilzmittel (z.B. Nystatin)! Vorsicht bei Allergie gegen Parabene als Konservierungsstoffe (EU-Nummer E 214 - E 219)! Vorsicht bei Allergie gegen Komplexbildner (z.B. EDTA und Triethylentetramin)!

Gegenanzeigen


Was spricht gegen eine Anwendung?

  • Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?

  • Schwangerschaft: Nach derzeitigen Erkenntnissen hat das Arzneimittel keine schädigenden Auswirkungen auf die Entwicklung Ihres Kindes oder die Geburt.
  • Stillzeit: Es gibt nach derzeitigen Erkenntnissen keine Hinweise darauf, dass das Arzneimittel während der Stillzeit nicht angewendet werden darf.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.


Nebenwirkungen


Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.