H&S Salbeiblätter

Hersteller:H&S Tee-Gesellschaft mbH & Co. KG
Darreichungsform:Filterbeutel
Verordnungsart: rezeptfrei
pflanzlich

Wählen Sie Ihre Variante:

UAVP* 3,30 € Ab 3,29 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

  • Versandkostenfreie Lieferung!*⁴
  • Bezahlung auf Rechnung
PayPal Logo  Rechnung Logo  SEPA Lastschrift Logo  Mastercard Logo  Visa Logo  Bezahlen per Vorkasse
  • Bei Verdauungsbeschwerden & Entzündungen
  • Innerliche & äußerliche Anwendung 
  • Würzig arteigener, schwach bitterer Geschmack

Gebrauchsinformationen

Anwendungsgebiete


Innerliche Anwendung bei Verdauungsbeschwerden mit leichten Krämpfen im Magen-Darm-Bereich, Völlegefühl, Blähungen, vermehrter Schweißsekretion. Äußerliche Anwendung bei Entzündungen der Mund- und Rachenschleimhaut.


Wirkstoffe


1,6 g Tee = 1 Beutel enth.:

  • Salbeiblätter 1,6 g

Weitere Pflichtinformationen


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Hinweise:

Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen.
Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst.

weitere Informationen

Pflanzliches Magen-Darm-Mittel / Mund- und Rachenmittel.

Tee wirkt sich nachweislich positiv auf die Gesundheit aus und hilft die Hektik und den Stress im Alltag für ein paar Minuten zu vergessen. Auch mit dem H & S Salbeiblättertee lassen sich diese Effekte erzielen. Zudem lindert er leichte Krämpfe im Magen-Darm-Bereich, Völlegefühl, Blähungen und auch auf eine vermehrte Schweißsekretion wirkt er sich positiv aus. Er hält dabei einen würzigen Geruch und einen charakteristischen, schwach bitteren Geschmack.
 

Anwendungsempfehlung

Dosierung


Zur Zubereitung eines Teeaufgusses zum Trinken:
EinzeldosisGesamtdosisPersonenkreisZeitpunkt
1 Teebeuteldrei- bis viermal täglichJugendliche ab 12 Jahren und Erwachseneunabhängig von der Mahlzeit
Zur Zubereitung eines Teeaufgusses zum Spülen oder Gurgeln:
EinzeldosisGesamtdosisPersonenkreisZeitpunkt
2 Teebeutelmehrmals täglichJugendliche ab 12 Jahren und Erwachsenebei Auftreten von Beschwerden

Anwendungshinweise


Bei Verdauungsstörungen oder vermehrter Schweißabsonderung: Bereiten Sie den Tee zu und trinken Sie ihn gleich. Übergießen Sie dafür den Tee mit siedendem Wasser (ca. 150 ml) und lassen Sie den Teeaufguß ca. 10 Minuten ziehen. Bei Entzündungen im Mund- und Rachenraum: Bereiten Sie den Tee zu und gurgeln Sie damit. Oder: Bereiten Sie den Tee zu und spülen Sie damit die Mundhöhle. Übergießen Sie dafür den Tee mit siedendem Wasser (ca. 100 ml) und lassen Sie den Teeaufguß ca. 10 Minuten ziehen. Bei Magen-Darm-Beschwerden 3-4 mal täglich 1 Glas/ Tasse Tee trinken. Bei Entzündungen der Schleimhaut im Mund- und Rachenbereich mehrmals täglich anwenden.


Inhaltsstoffe

Wirkstoffe


1,6 g Tee = 1 Beutel enth.:

  • Salbeiblätter 1,6 g

Inhaltsstoffe


Salbeiblätter

Hinweise

Hinweise


Enthält kein Coffein.


Gegenanzeigen


Was spricht gegen eine Anwendung?

  • Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?

  • Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?

  • Schwangerschaft: Nach derzeitigen Erkenntnissen hat das Arzneimittel keine schädigenden Auswirkungen auf die Entwicklung Ihres Kindes oder die Geburt.
  • Stillzeit: Es gibt nach derzeitigen Erkenntnissen keine Hinweise darauf, dass das Arzneimittel während der Stillzeit nicht angewendet werden darf.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.


Nebenwirkungen


Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind derzeit keine Nebenwirkungen bekannt.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.