Cefamagar

Hersteller:Cefak KG
Darreichungsform:Tabletten
Verordnungsart: rezeptfrei
homöopathisch
apothekenpflichtig

Wählen Sie Ihre Variante:

UAVP* 29,96 € Ab 22,38 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

  • Versandkostenfreie Lieferung!*⁴
  • Bezahlung auf Rechnung
PayPal Logo  Rechnung Logo  SEPA Lastschrift Logo  Mastercard Logo  Visa Logo  Bezahlen per Vorkasse
Laut der nationalen Verzehrstudie von 2008 sind rund 66% der Männer und 51% der Frauen zwischen 18-80 Jahren übergewichtig. Das liegt hauptsächlich an verändertem Essverhalten und Bewegungsmangel. Leider sind auch schon Kinder und Jugendliche von Fettleibigkeit betroffen. Cefamagar Tabletten können die Tätigkeit der Schilddrüse steigern und damit den Stoffwechsel anregen. Die Folge ist ein erhöhter Grundumsatz, der zu einem gesteigerten Kalorienverbrauch führt, der die Pfunde purzeln lässt.

Gebrauchsinformationen

Anwendungsgebiete


Das Anwendungsgebiet entspricht dem ho- möopathischen Arzneimittelbild: Dazu gehört: Übergewicht

Wirkstoffe


Fucus vesiculosus trit. D2

Weitere Pflichtinformationen


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Hinweise:

Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen.
Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst.

Anwendungsempfehlung

Anwendungshinweise


Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren: 1 – 3-mal täglich 1 Tablette einnehmen. Bei Besserung der Beschwerden ist die Häu- figkeit der Anwendung zu reduzieren. Tablette im Mund zergehen lassen oder mit ausreichend Wasser einnehmen

Inhaltsstoffe

Wirkstoffe


Fucus vesiculosus 205 MG

Inhaltsstoffe


Lactose-Monohydrat, Magnesiumstearat

Hinweise

Hinweise


Eine krankheitsbedingte Ursache der Fettsucht ist vor der Einnahme des Arz- neimittels abzuklären. Eine Abklärung durch den Arzt ist gleichfalls bei Kropfleiden erforderlich