BoxaGrippal Erkältungssaft

Abbildung ähnlich
Hersteller: ANGELINI Pharma Österreich GmbH
Darreichungsform: Suspension
Verordnungsart: rezeptfrei
apothekenpflichtig

Wählen Sie Ihre Variante:

UAVP* 9,97 € Ab 5,79 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

  • Versandkostenfreie Lieferung!*⁴
  • Bezahlung auf Rechnung
PayPal Logo  Rechnung Logo  SEPA Lastschrift Logo  Mastercard Logo  Visa Logo  Bezahlen per Vorkasse
  • Erkältungssaft mit Ibuprofen und Pseudoephedrin-HCL
  • bei verstopfter Nase und Nasennebenhöhlen
  • bei erkältungsbedingten Schmerzen

Gebrauchsinformationen

Anwendungsgebiete


Zur symptomatischen Behandlung der Schleimhautschwellung von Nase und Nebenhöhlen verbunden mit Kopfschmerzen, Fieber und erkältungsbedingten Schmerzen (z.B. Hals- und Gliederschmerzen).


Wirkstoffe


Ibuprofen, Pseudoephedrinhydrochlorid


Warnhinweise


Was sollten Sie beachten?

  • Das Reaktionsvermögen kann auch bei bestimmungsgemässem Gebrauch, vor allem in höheren Dosierungen oder in Kombination mit Alkohol, beeinträchtigt sein. Achten Sie vor allem darauf, wenn Sie am Strassenverkehr teilnehmen oder Maschinen (auch im Haushalt) bedienen, mit denen Sie sich verletzen können.
  • Bei dauerhafter Anwendung von Schmerzmitteln können Kopfschmerzen auftreten, die durch das Schmerzmittel erzeugt werden. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, um zu verhindern, dass Ihre Kopfschmerzen chronisch werden.
  • Die gewohnheitsmässige Anwendung von Schmerzmitteln kann zu einer dauerhaften Nierenschädigung führen. Werden mehrere Schmerzmittel kombiniert, oder sind in einem Schmerzmittel mehrere Wirkstoffe enthalten, erhöht sich das Risiko dafür.
  • Vorsicht: Patienten mit Nasenpolypen, chronischen Atemwegsinfektionen, Asthma oder mit Neigung zu allergischen Reaktionen wie z.B. Heuschnupfen: Bei Ihnen kann das Arzneimittel einen Asthmaanfall oder eine starke allergische Hautreaktion auslösen. Fragen Sie daher vor der Anwendung Ihren Arzt.
  • Dieses Arzneimittel enthält Stoffe, die unter Umständen als Dopingstoffe eingeordnet werden können. Fragen Sie dazu Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Vorsicht bei Allergie gegen Schmerzmittel!
  • Vorsicht bei Allergie gegen das Süssungsmittel Saccharin (E-Nummer E 954)!
  • Parabene (Konservierungsstoffe z.B. E 214 - E 219) können Überempfindlichkeitsreaktionen, auch mit zeitlicher Verzögerung, hervorrufen.
  • Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Fructose (Fruchtzucker). Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
  • Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Weitere Pflichtinformationen


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Warnhinweis für Arzneimittel mit den Wirkstoffen: Acetylsalicylsäure, Diclofenac, Ibuprofen, Naproxen, Paracetamol, Phenazon und Propyphenazon: Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben.

Hinweise:

Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen.
Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst.

weitere Informationen

 

BoxaGrippal® Erkältungssaft mit dem Wirkstoffen Ibuprofen und Pseudoephedrin-HCL.
BoxaGrippal® Erkältungssaft ohne Alkohol und ohne Zucker wird angewendendet bei den typischen Symptomen eines grippalen Infekts wie:

  • verstopfter Nase & Nebenhöhlen ( Sinusitis)
  • Erkältungsbedingten Schmerzen
  • Fieber

Anwendungsempfehlung

Dosierung


Allgemeine Dosierungsempfehlung:
EinzeldosisGesamtdosisPersonenkreisZeitpunkt
10-20 ml1-6mal täglich (max. 60 ml)Jugendliche ab 15 Jahren und Erwachseneim Abstand von mindestens 4 Stunden

Höchstdosis: Eine Dosis von 60 ml pro Tag sollte nicht überschritten werden.

Dosierhilfe: Dem Arzneimittel liegt für eine korrekte Dosierung ein Messbehältnis bei.


Anwendungshinweise


Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein.
Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
Die empfohlene Dosis beträgt:
Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren:
In Abhängigkeit von der Stärke der Beschwerden 10 – 20 ml alle 6 Stunden.
Die maximale Tagesdosis von 60 ml darf nicht überschritten werden.
• Nehmen Sie nicht mehr als die angegebene Dosis ein.
• Nehmen Sie die niedrigste Dosis über den kürzesten Zeitraum ein, der zur Behandlung Ihrer Beschwerden erforderlich ist.
• Verabreichen Sie das Arzneimittel nicht an Kinder unter 15 Jahren.
• Die Einnahme sollte gewöhnlich alle 6 Stunden nach Bedarf erfolgen. Halten Sie zwischen den Dosen einen Abstand von mindestens 4 Stunden ein.
Nehmen Sie BoxaGrippal Erkältungssaft vorzugsweise zum Essen oder danach ein. Flasche vor Gebrauch kräftig schütteln, bis sich der Bodensatz komplett aufgelöst hat. Um die Dosis genau abmessen zu können, liegt der Packung ein Messbecher bei.
Wenn Sie eine größere Menge von BoxaGrippal Erkältungssaft eingenommen haben, als Sie sollten
Wenn Sie, Ihr Kind oder jemand anderes versehentlich viel mehr als die empfohlene Dosis (eine Überdosis) dieses Arzneimittels eingenommen haben/ hat, müssen Sie sich entweder unverzüglich an Ihren Arzt wenden oder die Notfallaufnahme im nächstgelegenen Krankenhaus aufsuchen. Bringen Sie auf alle Fälle das übrige Arzneimittel, das Behältnis und Etikett mit, damit das Arzneimittel identifiziert werden kann.
Wenn Sie die Einnahme von BoxaGrippal Erkältungssaft vergessen haben
Wenn Sie die Einnahme einer Dosis vergessen haben, nehmen Sie die nächste Dosis ein, sobald Sie sich daran erinnern, es sei denn, es ist bereits Zeit für die nächste Dosis. Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.


Inhaltsstoffe

Wirkstoffe


10 ml Saft enth.:

  • Ibuprofen 200 mg
  • Pseudoephedrin hydrochlorid 30 mg
  • Pseudoephedrin 24,58 mg

Inhaltsstoffe


Wirkstoffe sind: Ibuprofen und Pseudoephedrinhydrochlorid
Die sonstigen Bestandteile sind:
Glycerol, Xanthangummi, Maltitol-Lösung, Polysorbat 80, Saccharin-Natrium, Citronensäure-Monohydrat, Natriummethyl-4-hydroxybenzoat (Ph. Eur.), Natriumpropyl-4-hydroxybenzoat (Ph. Eur.), Kirscharoma (enthält Propylenglycol, Wasser, Aromastoffe und Natriumcitrat-Puffer), gereinigtes Wasser


Hinweise

Hinweise


Enthält Enthält Maltitol, Natriummethyl- und Natriumpropyl-4-hydroxybenzoat (Ph. Eur.).

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie BoxaGrippal Erkältungssaft einnehmen,
• wenn Sie folgende Arzneimittel einnehmen:
- andere entzündungshemmende Schmerzmittel (NSAIDs)
- Mittel gegen Migräne
- andere Arzneimittel wie Blutverdünner oder Kortikosteroide
• wenn Sie eine Herzerkrankung, einschließlich Herzschwäche (Herzinsuffizienz) und Angina (Brustschmerzen), haben oder einen Herzinfarkt, eine Bypass-Operation, eine periphere arterielle Verschlusskrankheit (Durchblutungsstörungen in den Beinen oder Füßen aufgrund verengter oder verschlossener Arterien) oder jegliche Art von Schlaganfall (einschließlich Mini-Schlaganfall oder transitorischer ischämischer Attacke, „TIA“) hatten.• wenn Sie Bluthochdruck, Diabetes oder hohe Cholesterinspiegel haben oder Herzerkrankungen oder Schlaganfälle in Ihrer Familienvorgeschichte vorkommen oder wenn Sie Raucher sind.
• wenn bei Ihnen eine Psychose festgestellt wurde. • wenn Sie systemischen Lupus erythematodes haben, eine Erkrankung des Immunsystems mit Befall des Bindegewebes, die zu Gelenkschmerzen, Hautveränderungen und Störungen anderer Körperorgane führt.
• wenn Sie Krampfanfälle oder Verhaltensstörungen hatten, nachdem Sie früher Arzneimittel angewendet haben, die die gleichen Wirkstoffe enthalten.
• wenn Sie älter sind und Beschwerden beim Wasserlassen haben.
• wenn bei Ihnen eine Operation geplant ist.
• wenn Sie Leistungssportler sind, da das in diesem Arzneimittel enthaltende Pseudoephedrin in Dopingtests zu positiven Ergebnissen führen kann.
• wenn bei Ihnen Blutuntersuchungen geplant sind.
• wenn Sie Asthma haben oder früher hatten.
• wenn Sie ein Magengeschwür oder eine Magenblutung hatten.
• wenn Sie Hautreaktionen hatten, nachdem Sie früher Arzneimittel angewendet haben, die die gleichen Wirkstoffe enthalten.
Entzündungshemmende Mittel/Schmerzmittel wie Ibuprofen können mit einem geringfügig erhöhten Risiko für einen Herzanfall oder Schlaganfall einhergehen, insbesondere bei Anwendung in hohen Dosen. Überschreiten Sie nicht die empfohlene Dosis oder Behandlungsdauer.

Kinder und Jugendliche
BoxaGrippal Erkältungssaft darf bei Kindern und Jugendlichen unter 15 Jahren nicht angewendet werden.
Bei Jugendlichen, die unter einem Flüssigkeitsmangel leiden, besteht das Risiko einer Nierenfunktionsstörung.


Gegenanzeigen


Was spricht gegen eine Anwendung?

  • Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
  • Blutungen im Magen-Darm-Trakt, in der Vorgeschichte
  • Magen- oder Darmdurchbruch, in der Vorgeschichte
  • Geschwüre oder Blutungen im Verdauungstrakt, auch wiederholt aufgetretene
  • Hirnblutungen
  • Andere Blutungen
  • Veränderungen des Blutbildes
  • Eingeschränkte Leberfunktion
  • Eingeschränkte Nierenfunktion
  • Herzschwäche
  • Bluthochdruck
  • Schlaganfall oder Vorstufen, auch in der Vorgeschichte
  • Koronare Herzkrankheit (Durchblutungsstörungen des Herzmuskels)
  • Engwinkelglaukom
  • Harnverhalt
  • Herzinfarkt in der Vorgeschichte
  • Krampfanfälle in der Vorgeschichte
  • Lupus erythematodes

Welche Altersgruppe ist zu beachten?

  • Kinder unter 15 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.
  • Ältere Patienten: Die Behandlung sollte mit Ihrem Arzt gut abgestimmt und sorgfältig überwacht werden, z.B. durch engmaschige Kontrollen. Die erwünschten Wirkungen und unerwünschten Nebenwirkungen des Arzneimittels können in dieser Gruppe verstärkt oder abgeschwächt auftreten.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?

  • Schwangerschaft: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.
  • Stillzeit: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.


Nebenwirkungen


Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

  • Magen-Darm-Beschwerden
  • Bauchschmerzen
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Blähungen
  • Durchfälle
  • Verstopfung
  • Blutungen im Magen-Darm-Bereich, in seltenen Fällen mit Anämie (Blutarmut)
  • Allergische Reaktionen
  • Nesselausschlag
  • Juckreiz
  • Asthmaanfälle mit Blutdruckabfall
  • Kopfschmerzen
  • Schwindelgefühl
  • Schlaflosigkeit
  • Unruhe
  • Reizbarkeit
  • Müdigkeit
  • Sehstörungen
  • Magengeschwüre mit Blutungen und/oder Magendurchbruch
  • Magenschleimhautentzündung
  • Entzündungen der Mundschleimhaut
  • Verschlechterung einer bestehenden Darmentzündung
  • Verschlechterung einer bestehenden Entzündung des Magen-Darm-Traktes
  • Hautausschlag
  • Erkrankung des Sehnervs mit Minderdurchblutung (ischämische Optikusneuropathie)

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.


ergänzende Angebote

  1. BOXAGRIPPAL Erkältungstabletten 200 mg/30 mg FTA

    Filmtabletten

    % Preis nur bei Online-Kauf
    UAVP* 12,97 € Ab 9,49 €
    Produkt merken