Berberil N Augentropfen

Hersteller:Dr. Gerhard Mann Chem.-pharm.Fabrik GmbH
Darreichungsform:Augentropfen
Verordnungsart: rezeptfrei
apothekenpflichtig

Wählen Sie Ihre Variante:

UAVP* 5,40 € Ab 2,59 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

  • Versandkostenfreie Lieferung!*⁴
  • Bezahlung auf Rechnung
PayPal Logo  Rechnung Logo  SEPA Lastschrift Logo  Mastercard Logo  Visa Logo  Bezahlen per Vorkasse
  • Minutenschnelle Linderung gereizter Augen
  • Wirkt abschwellend und beseitigt die Rötung
  • Gut verträglich, für Erwachsene und Kinder ab 2 Jahren

Berberil N Augentropfen mit dem bewährten Wirkstoff Tetryzolin gehören zur Wirkstoffgruppe der Alpha-Sympathomimetika, d. h. sie lindern akut gereizte Augen minutenschnell, indem sie die erweiterten Gefäße der Augenbindehaut beruhigen und wieder abschwellen lassen.

Gebrauchsinformationen

Anwendungsgebiete


Bei Augenreizungen, z. B. durch Rauch, Wind, gechlortes Wasser und Licht. Und bei allergischen Entzündungen des Auges, z. B. Heufieber und Blütenstaubüberempfindlichkeit.


Wirkstoffe


Tetryzolinhydrochlorid


Warnhinweise


Was sollten Sie beachten?

  • Das Arzneimittel enthält einen Konservierungsstoff, der sich in weichen Kontaktlinsen anreichern kann. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der aktuellen Gebrauchsinformation.
  • Unter der Behandlung mit phosphathaltigen Augentropfen entwickelten in sehr seltenen Fällen Patienten mit ausgeprägter Hornhautschädigung Trübungen der Hornhaut durch Kalkablagerungen.
  • Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Weitere Pflichtinformationen


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Hinweise:

Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen.
Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst.

Anwendungsempfehlung

Dosierung


Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt
1 Tropfen 2-3 mal täglich Kinder ab 2 Jahren und Erwachsene verteilt über den Tag

Kontaktlinsen sollten während der Behandlung nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt getragen werden.


Anwendungshinweise


2-3 mal täglich 1 Tropfen in den Bindehautsack eintropfen.


Inhaltsstoffe

Wirkstoffe


1 ml Tropfen enth.:

  • Tetryzolin hydrochlorid 0,5 mg
  • Tetryzolin 0,423 mg

Inhaltsstoffe


Acqua per preparazioni iniettabili, Cellulose 2-hydroxypropyl methylether, Alquildimetilbenzilamonio cloreto-Mischung, Dihydrogénophosphate de sodium dihydraté, Dinatrii phosphas dodecahydricus, Hexan-1,2,3,4,5,6-hexaol


Hinweise

Hinweise


Der Augenarzt muss sofort aufgesucht werden, wenn die Augenrötung akut oder einseitig auftritt sowie wenn Augen- oder Kopfschmerzen, eine Sehverschlechterung oder fliegende Punkte vor den Augen auftreten.


Gegenanzeigen


Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:

  • Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:

  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wie:
  • Koronare Herzkrankheit (Durchblutungsstörungen des Herzmuskels)
  • Bluthochdruck
  • Phäochromocytom (Adrenalin produzierender Tumor)
  • Stoffwechselerkrankungen, wie:
  • Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit)
  • Schilddrüsenüberfunktion
  • Erhöhter Augeninnendruck (Glaukom), wie z.B. Engwinkelglaukom
  • Trockenes Auge (Keratokonjunktivitis sicca)
  • Austrocknung der Nasenschleimhaut mit Borkenbildung (Rhinitis sicca)

Welche Altersgruppe ist zu beachten?

  • Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?

  • Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
  • Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.


Nebenwirkungen


Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

  • Reizerscheinungen am Auge
  • Sehstörungen, wie:
  • Verschwommenes Sehen (Weitstellung der Pupille)
  • Herz-Kreislaufreaktionen, wie:
  • Bluthochdruck
  • Herzklopfen
  • Allgemeine Schwäche
  • Zittern
  • Schwitzen

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.


Wechselwirkungen


Die Blutdruck-steigernde Wirkung von MAO-Hemmern und trizyklischen Antidepressiva (Arzneistoffe zur Behandlung einer krankhaften Verstimmung [Depression]) kann verstärkt werden.
Beachten Sie bitte, dass diese Angaben auch für vor kurzem angewandte Arzneimittel gelten können.
Falls Sie zusätzlich andere Augentropfen/Augensalben anwenden, sollte zwischen diesen ein zeitlicher Abstand von ca. 5 Minuten eingehalten werden.