ALLERGOVAL Kapseln-20 St

Abbildung ähnlich
Hersteller: Köhler Pharma GmbH
Darreichungsform: Kapseln
Verordnungsart: rezeptfrei
apothekenpflichtig

Wählen Sie Ihre Variante:

UAVP* 63,49 € Ab 63,29 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Hersteller: Köhler Pharma GmbH
Darreichungsform: Kapseln
Verordnungsart: rezeptfrei
apothekenpflichtig
  • Versandkostenfreie Lieferung!*⁴
  • Bezahlung auf Rechnung
PayPal Logo  Rechnung Logo  SEPA Lastschrift Logo  Mastercard Logo  Visa Logo  Bezahlen per Vorkasse
Allergoval zur Anwendung bei Nahrungsmittelallergie, Asthma und Schnupfen bei Nahrungsmittelallergie, bei allergischer Darmentzündung (Colitis ulcerosa) und Mastdarmentzündung.

Gebrauchsinformationen

Anwendungsgebiete


  • Nahrungsmittelallergie

Für die Behandlung eines akuten Anfalls ist dieses Arzneimittel nicht geeignet.


Wirkstoffe


1 Kapsel enth.:

  • Cromoglicinsäure, Dinatriumsalz 100 mg
  • Cromoglicinsäure 91,42 mg

Weitere Pflichtinformationen

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Hinweise:

Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen.
Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst.


Anwendungsempfehlung

Dosierung


Folgende Dosierungsempfehlungen werden gegeben - die Dosierung für Ihre spezielle Erkrankung besprechen Sie am besten mit Ihrem Arzt:
EinzeldosisGesamtdosisPersonenkreisZeitpunkt
1 Kapsel4-mal täglichKinder von 2-14 Jahrenvor der Mahlzeit (ca. 30 Minuten)
2 Kapseln4-mal täglichJugendliche ab 15 Jahren und Erwachsenevor der Mahlzeit (ca. 30 Minuten)

Für Säuglinge und Kleinkinder im Alter von 2 Monaten bis 2 Jahren wird das Arzneimittel entsprechend dem Körpergewicht dosiert. Lassen Sie sich dazu von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten.

Höchstdosis für Kinder von 2-14 Jahren: Eine Dosis von 8 Kapseln pro Tag sollte nicht überschritten werden.

Höchstdosis für Jugendliche ab 15 Jahren und Erwachsene: Eine Dosis von 20 Kapseln pro Tag sollte nicht überschritten werden.


Anwendungshinweise


?Die Einnahme erfolgt 15-30 Minuten vor den Mahlzeiten.?Die Kapseln werden entweder unzerkaut mit etwas Wasser geschluckt oder - bei Nahrungsmittelallergie besonders zu empfehlen - Kapselinhalt in 2-3 Esslöffel heißem Wasser gelöst einnehmen.?Bei der Einnahme in gelöster Form empfiehlt sich beim Vorliegen einer Nahrungsmittelallergie ein mehrmaliges Spülen im MundErwachsene und Jugendliche ab dem 15. Lebensjahr:?Jeweils 2 Kapseln (Cromoglicinsäure, Dinatriumsalz 200 mg) 4mal täglich vor den Mahlzeiten?Ab dem Alter von 15 Jahren kann auf maximal 20 Kapseln (2000 mg Wirkstoff) pro Tag erhöht werden.Kinder im Alter von 2-14 Jahren:?1 Kapsel (Cromoglicinsäure, Dinatriumsalz 100 mg) 4mal täglich vor den Mahlzeiten?Man kann die Menge auf maximal 2 Kapseln (200 mg) 4mal täglich erhöhen.Säuglinge und Kleinkinder zwischen 2 Monaten und zwei Jahren:?1/4 Kapsel Cromoglicinsäure, Dinatriumsalz pro kg Körpergewicht täglich in gleich großen Einheiten

Inhaltsstoffe

Wirkstoffe


1 Kapsel enth.:

  • Cromoglicinsäure, Dinatriumsalz 100 mg
  • Cromoglicinsäure 91,42 mg

Inhaltsstoffe


1 Kapsel enth.:

  • Gelatine
  • Magnesium stearat
  • Siliciumdioxid
  • Titandioxid

Hinweise

Hinweise


Säuglinge in den ersten 2 Lebensmonaten: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Gegenanzeigen


Was spricht gegen eine Anwendung?

  • Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?

  • Säuglinge in den ersten 2 Lebensmonaten: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?

  • Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
  • Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.


Nebenwirkungen


Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.


Kundenbewertung