Allergodil akut Nasenspray

Hersteller:MEDA Pharma GmbH & Co. KG
Darreichungsform:Nasenspray
Verordnungsart: rezeptfrei
apothekenpflichtig

Wählen Sie Ihre Variante:

UAVP* 8,43 € Ab 7,49 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

  • Versandkostenfreie Lieferung!*⁴
  • Bezahlung auf Rechnung
PayPal Logo  Rechnung Logo  SEPA Lastschrift Logo  Mastercard Logo  Visa Logo  Bezahlen per Vorkasse
Allergodil® akut Nasenspray enthält einen Wirkstoff, der die Beschwerden von Heuschnupfen-Kranken verhindert bzw. unterdrückt, denn: Der Wirkstoff Azelastinhydrochlorid ist ein Histamin-Rezeptorenblocker, der gezielt nicht nur die Wirkung des bereits ausgeschütteten Histamins blockiert, sondern im Gegensatz zu vielen anderen Antihistaminika auch die weitere Ausschüttung von Histamin verhindert.Schon nach 15 Minuten ist die Wirkung da. Sie müssen Allergodil® also erst dann einsetzen, wenn es in der Nase bzw. den Augen - wie bei Heuschnupfen typisch - zu kribbeln und zu jucken beginnt. Ein großer Vorteil gegenüber einer Reihe von Nasensprays, die aufgrund eines anderen Wirkstoffes einen deutlich verzögerten Wirkungseintritt haben und daher die Behandlung mehrere Wochen vor Beginn der individuellen Heuschnupfenzeit begonnen werden muss.

Gebrauchsinformationen

Anwendungsgebiete


Allergodil® akut Nasenspray enthält einen Wirkstoff, der die Beschwerden von Heuschnupfen-Kranken verhindert bzw. unterdrückt, denn: Der Wirkstoff Azelastinhydrochlorid ist ein Histamin-Rezeptorenblocker, der gezielt nicht nur die Wirkung des bereits ausgeschütteten Histamins blockiert, sondern im Gegensatz zu vielen anderen Antihistaminika auch die weitere Ausschüttung von Histamin verhindert. Schon nach 15 Minuten ist die Wirkung da. Sie müssen Allergodil® also erst dann einsetzen, wenn es in der Nase bzw. den Augen - wie bei Heuschnupfen typisch - zu kribbeln und zu jucken beginnt. Ein großer Vorteil gegenüber einer Reihe von Nasensprays, die aufgrund eines anderen Wirkstoffes einen deutlich verzögerten Wirkungseintritt haben und daher die Behandlung mehrere Wochen vor Beginn der individuellen Heuschnupfenzeit begonnen werden muss.

Wirkstoffe


Azelastinhydrochlorid

Warnhinweise


Was ist bei Kindern zu berücksichtigen?
Allergodil akut Nasenspray soll bei Kindern unter 6 Jahren nicht angewendet werden.
Was ist bei älteren Menschen zu berücksichtigen?
Für ältere Patienten sind keine besonderen Hinweise zu beachten.
Was müssen Sie im Straßenverkehr sowie bei der Arbeit mit Maschinen und bei Arbeiten ohne sicheren Halt beachten?
  • Bei Anwendung von Allergodil akut Nasenspray sind in Einzelfällen Beschwerden wie Abgeschlagenheit, Müdigkeit, Erschöpfung, Schwindel- oder Schwächegefühl, die

auch das Krankheitsgeschehen bedingt sein können, möglich. In diesen Fällen kann die Fähigkeit zum Führen eines Kraftfahrzeuges und zur Bedienung von Maschinen beeinträchtigt sein.
Beachten Sie besonders, dass Alkohol Ihre Verkehrsfähigkeit noch weiter verschlechtern kann.

Weitere Pflichtinformationen


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Hinweise:

Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen.
Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst.

Anwendungsempfehlung

Dosierung


Allgemeine Dosierungsempfehlung:
EinzeldosisGesamtdosisPersonenkreisZeitpunkt
1 Sprühstoss pro Nasenloch2-mal täglichKinder ab 6 Jahren und Erwachsenemorgens und abends

Anwendungshinweise


Die Wirkung von Allergodil® hält bis zu 12 Stunden an. Der große Vorteil: Es genügt, nur zweimal täglich zu sprühen oder zu tropfen.

Inhaltsstoffe

Wirkstoffe


0,14 ml Spray = 1 Sprühstösse enth.:

  • Azelastin hydrochlorid 0,14 mg
  • Azelastin 0,128 mg

Inhaltsstoffe


Dinatrium edetat-2-Wasser, Hypromellose, Dinatriumhydrogenphosphat-12-Wasser, wasserfreie Citronensäure, Natriumchlorid, Kochsalz, gereinigtes Wasser

Hinweise

Hinweise


Kinder unter 6 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Gegenanzeigen


Was spricht gegen eine Anwendung?

  • Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?

  • Kinder unter 6 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?

  • Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
  • Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.


Nebenwirkungen


Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

  • Reizerscheinungen in der Nase, wie:
  • Brennen der Schleimhäute
  • Kribbeln auf den Schleimhäuten
  • Niesen
  • Nasenbluten
  • Geschmacksstörungen (Bitterer Geschmack)

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.


Wechselwirkungen


Welche anderen Arzneimittel und Nahrungsmittel beeinflussen die Wirkung von Allergodil akut Nasenspray?
Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und Nahrungsergänzungsmitteln sind bislang nicht beobachtet worden. Generell sollte aber bei einer medikamentösen Behandlung auf die Einnahme alkoholischer Getränke verzichtet werden.