frontline

Zecken und Flöhe bei Hunden und Katzen?
Wir haben was dagegen!

Ob Stubentiger oder Wiesenhelden – tierische Abenteuer warten auf unsere Katzen und Hunde sowohl drinnen als auch draußen.

Doch leider warten dort draußen nicht nur „tierischer“ Spaß und Vergnügen, sondern auch unliebsame Zeitgenossen: Zecken und Flöhe – in ihrem natürlichen Lebensraum!  Die Sorge, dass Zecken- oder Flohbefall bei Hund oder Katze die Gesundheit von Tier und Mensch gefährden kann, ist berechtigt. Ebenfalls die Befürchtung, dass unsere vierbeinigen Freunde auch einmal Parasiten mit nach Hause bringen.

Wie können Sie vorbeugen und Parasiten zuverlässig² bekämpfen? Mit FRONTLINE®!

FRONTLINE® ist ein hochwirksames und zugelassenes, rezeptfreies Tierarzneimittel gegen Zecken, Flöhe und Haarlinge in Spot on- oder Spray-Form. Es überzeugt seit über 20 Jahren durch eine sehr gute Verträglichkeit und einfache Anwendung!
Studien belegen eine 95-100%-ige  Erfolgsquote² bei der Abtötung von Parasiten und eine  95%-ige Anwenderzufriedenheit*.

² = Fipronil tötet Flöhe innerhalb von 24 Std. und Zecken und Haarlinge innerhalb von 48 Std. nach Kontakt ab. In den Studien wurde eine Erfolgsquote von 95 – 100% nachgewiesen: Hunter et al.: World Veterinary Congress (Proceedings), 1999, Lyon; Postal et al.: Proceedings of the 4  Internatonal Symposium on Ectoparasites, 1997, Riverside, California.

* = Ipsos Marketing FRONTLINE 2013 U& A Tracking Report Germany.
Frontline Wirkung

FRONTLINE® enthält den Wirkstoff Fipronil und wirkt bei Kontakt: Parasiten wie Zecken oder Flöhe nehmen den Wirkstoff nicht erst durch das Blutsaugen auf, sondern bereits bei Kontakt mit dem Wirkstoff auf dem Tier. Es ist kein Stechen erforderlich, um eine abtötende Wirkung zu erzielen.
FRONTLINE® wirkt hochselektiv im Nervensystem von Wirbellosen durch eine tödliche Übererregung der Parasiten und ist damit für Hund, Katze und Mensch ungefährlich!

Warum sieht man nach der Behandlung noch Zecken?

Zecken können auch nach der Behandlung noch sichtbar sein (oder neue Zecken auf das Tier gelangen), da sie erst mit dem Wirkstoff in Kontakt kommen müssen. Sie werden dann innerhalb von 48 Stunden abgetötet. Noch sichtbare Zecken sollten entfernt werden.

Warum sieht man nach der Behandlung noch Flöhe?

Sobald Flöhe mit dem Wirkstoff in Kontakt gekommen sind, werden sie innerhalb von 24h abgetötet. ABER: Meist sind noch Floheier, Puppen und Larven in der Umgebung, aus der sich wieder neue erwachsene Flöhe entwickeln können. Erst wenn auch die Entwicklungsstadien bekämpft werden (z.B. durch Reinigung und Behandlung der Umgebung), wird der Flohzyklus vollständig durchbrochen. Nach wissenschaftlichen Erkenntnissen dauert es normalerweise 2 bis 4 Monate**, bis man die Plage ganz los ist.
**Halos et al., Trends in Parasitology, May 2014, Vol. 30, No. 5.

Zecken

Zecken gehören zu den Spinnentieren und saugen Blut, um sich zu ernähren. Dabei können sie gefährliche Krankheitserreger (z.B. Viren, Einzeller, Bakterien) auf Hunde, Katzen und auch auf uns Menschen übertragen.
Zecken kommen nicht nur in Wäldern vor, sie können beispielsweise auch im eigenen Garten lauern.
Sie fallen nicht von Bäumen, sondern sitzen vor allem im hohen Gras, Sträuchern oder Büschen, um sich von einem passenden Wirt abstreifen zu lassen und dann zu stechen.
Zeckengefahr besteht in unseren Breiten hauptsächlich von März bis Oktober. Sie werden bereits bei Temperaturen ab sechs Grad aktiv. Denken Sie daher frühzeitig an Zeckenschutz für Ihre Lieblinge.

Krankheiten und Gefahren durch Zecken bei Hunden und Katzen

Zecken Spray

Zecken können bei Hunden schwere Krankheiten auslösen, zum Beispiel: Anaplasmose, Babesiose, Lyme-Borreliose und FSME. Bei Katzen werden seltener Fälle dieser Krankheiten beobachtet. Die auslösenden Erreger sind jedoch die gleichen wie beim Hund. Auch die Symptome können ähnlich sein, aber gerade weil die Erkrankungen bei Katzen seltener sind, sind sie besonders gefährlich, da die Diagnose oft spät erfolgt.

Flöhe
flohzyklus

Flöhe gehören zur Klasse der Insekten. Ihre Nahrung besteht aus dem Blut ihrer Wirte.

Hunde und Katzen fangen sich Flöhe oft in der Natur ein. Es ist also kein Anzeichen für mangelnde Hygiene im Haushalt, wenn es die tierischen Lieblinge doch mal erwischt. Schon ein kurzes Spiel mit dem Hundekumpel von nebenan oder eine Begegnung mit einem Wildtier (z. B. Igel) kann ausreichen, und die Tiere bringen die Parasiten mit nach Hause. Ist das Tier erst einmal befallen, breiten sich Flöhe und ihre Nachkommenschaft äußerst schnell im häuslichen Umfeld aus und werden sehr schnell zu einem überaus lästigen und hartnäckigen Problem.

Flöhe sind ganzjährig aktiv. Unreife Flohstadien können in einem geeigneten Innenmilieu bis zu einem Jahr überleben. Aus den Puppen schlüpfen erwachsene Flöhe. Wenn das Haustier die befallene Umgebung betritt, kann ein Flohbefall folgen. Daher sollten Tiere prophylaktisch das ganze Jahr über behandelt werden.

Krankheiten und Gefahren durch Flöhe bei Hunden und Katzen

flohpyramide

  • Flohspeichelallergie-Dermatitis (FAD)
  • Gurkenbandwurm
  • Bartonellose (Katze)
  • Viruserkrankungen (Katze)
    • FeLV (Katzenleukose-Virus)
    • FIV (Katzenaids)
    • Calicivirus (Katzenschnupfen-Erreger)
Frontline Anwendung

FRONTLINE® anwenden – so geht es richtig!

FRONTLINE® Spot on – einfach auftropfen!

  1. Knicken Sie die Pipettenspitze an der perforierten Stelle ab.
  2. Scheiteln Sie das Fell Ihres Tieres zwischen den Schulterblättern*, bis die Haut sichtbar wird.
  3. Setzen Sie die Pipettenspitze direkt auf die Haut auf und entleeren Sie die Wirkstofflösung vollständig auf die Haut.

* Von der – für Ihren Liebling unerreichbaren – Stelle zwischen den Schulterblättern aus verteilt sich der Wirkstoff innerhalb von 1–2 Tagen auf der gesamten Hautoberfläche.

Frontline Spot on Pipette Packshot

FRONTLINE® Spray – einfach auftragen!

Auch in der Darreichungsform als Spray ist FRONTLINE® einfach anzuwenden.
Das Spray erlaubt ein unmittelbares Auftragen des Wirkstoffs auf die ganze Körperoberfläche.
Es wird eine rasch einsetzende und langanhaltende Wirkung erreicht.
FRONTLINE® Spray ist schon ab dem ersten Lebenstag des Tieres anwendbar.

Zum Produkt



Tipps bei einem Flohbefall:

  • Alle im Haushalt lebenden Hunde und Katzen behandeln
  • Staubsaugen mit Fokus auf Möbel, Ecken und Ritzen (Staubsaugerbeutel regelmäßig leeren), Teppiche, Decken und Kissen etc. regelmäßig ausschütteln
  • Waschen sämtlicher Liegeunterlagen des Tieres bei mindestens 60 °C, um möglicherweise vorhandene Eier oder Larven abzutöten
  • Darüber hinaus empfiehlt es sich, ein geeignetes Präparat für die Umgebungsbehandlung (zum Beispiel den Fogger oder das Umgebungsspray aus der FRONTLINE PET CARE Haushaltshygienelinie) zu verwenden

So werden Zecken entfernt:

  • Verwenden Sie Zeckenhaken (z.B. auch erhältlich von FRONTLINE PET CARE), Zeckenzangen oder spezielle -karten (je nachdem, mit welcher Methode Sie am besten zurechtkommen) und setzen Sie diese hautnah und kontrolliert ein
  • Entfernen Sie festgesaugte Zecken immer, ohne sie zu quetschen, da sie sonst infektiösen Speichel in die Wunde entleeren könnten
  • Entfernte Zecken müssen zuverlässig entsorgt werden (z. B. durch Zerdrücken, Bad in Alkohol, Chlorbleiche oder Desinfektionsmittel), damit kein Gesundheitsrisiko mehr von ihnen ausgeht

Passende Produkte in unserem Shop:

Goldene Regeln
  1. Behandeln Sie immer alle Tiere im Haushalt! Denn unbehandelte Tiere können die anderen immer wieder neu anstecken.
    FRONTLINE® gibt es für Katzen und Hunde.
  2. Achten Sie auf die richtige Pipettengröße! Denn diese ist auf das Gewicht abgestimmt. Bei zu geringer Dosierung kann der Behandlungserfolg beeinträchtigt werden.
    FRONTLINE® Spot on gibt es für Hunde in 3 Pipettengrößen und für Katzen.
  3. Tragen Sie FRONTLINE® richtig auf! Denn nur wenn die Lösung vollständig auf die Haut aufgetragen wird, kann sie sich wie gewünscht über die Körperoberfläche verteilen und ihre langanhaltende Wirkung entfalten.
    Die Spot on-Formulierung von FRONTLINE® macht Ihnen die Anwendung besonders leicht.
  4. Baden Sie Ihr Tier 48 Stunden vor und nach der Behandlung nicht! Denn die natürliche Hautbeschaffenheit ist die optimale Basis für die Verteilung der Wirkstofflösung. Unmittelbares Baden vor oder nach der Behandlung kann die Verteilung zunächst beeinträchtigen. Danach muss jedoch kein Regen gefürchtet werden.
    FRONTLINE® ist wasserfest.
  5. Halten Sie das richtige Behandlungsintervall ein! Denn nur wenn kontinuierlich ausreichend Wirkstoff vorhanden ist, kann eine Wirkung ohne Schutzlücke ermöglicht werden.
    FRONTLINE® ist sehr gut verträglich und kann daher regelmäßig alle 4 Wochen angewendet werden.
  6. Passen Sie die Behandlungsdauer den Lebensumständen Ihres Tieres an! Denn Zecken sind gerne in den wärmeren Monaten aktiv – und Flöhe haben immer Saison, auch im Winter. Lassen Sie sich beraten, welchen Schutz Ihr Tier braucht. Saisonal – oder das ganze Jahr über.
    FRONTLINE® kann dauerhaft schützen – denn Prophylaxe ist immer noch der beste Schutz gegen Zecken und Flöhe!

Aktionsangebote

Newsletter-Anmeldung

Jetzt anmelden und 5 € Gutschein sichern!

Newsletter Anmeldung
Jetzt anmelden!

  

Warenkorb

keine Artikel
0,00 €

Mein Kundenkonto

Anmelden

Beratung & Service

Beratung, Service-Hotline & telefonische Bestellung: 0800 20 40 111*** Kontakt & Kundenservice

Wählen Sie Ihren Shop

Rezept einlösen

Gratis-Versand

Gratis-Versand...