REGENAPLEX 68 A

regenaplex-68-a-regenaplex-gmbh
Darreichung:
ml Tropfen
Anbieter:
REGENAPLEX GmbH
Wirkstoff:
Acidum lacticum, Viscum album, Arctium lappa, Aesculus hippocastanum, Asa foetida, Semecarpus anacardium, Baptisia tinctoria, Conium maculatum, Rosmarinus officinalis, Hydrastis canadensis
Die REGENA-Therapie arbeitet mit ca. 360 ausgesuchten homöopathischen Komplexmitteln in einzigartiger Komposition - den REGENAPLEXEN und hat sich über 45 Jahre bewährt. Der REGENA-Therapie liegt die Erkenntnis zugrunde, dass alle krankhaften Störungen auf einer Verschlackung bzw. Vergiftung des Organismus beruhen und Krankheit ein Heilbestreben des Körpers darstellt. Therapeuten, die sich mit der REGENA-Therapie auskennen finden Sie unter www.regenaplex.de. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Weitere Informationen
Ersparnis Produktgröße Preis  
Spartipp
15 ml Tropfen
PZN 02643222 89,93 € pro 100 ml
Verfügbar
13,49 € **

Naturheilmittel : REGENAPLEX 68 A

Anwendungsgebiete:
Registriertes homöopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutisches Indikation.

Wirkstoff:
Acidum lacticum, Viscum album, Arctium lappa, Aesculus hippocastanum, Asa foetida, Semecarpus anacardium, Baptisia tinctoria, Conium maculatum, Rosmarinus officinalis, Hydrastis canadensis

Hinweise:
Dieser Artikel ist apothekenpflichtig und enthält 40 Vol.-% Alkohol.

Inhaltsstoffe:
10 ml enthalten je 1,00 ml:
Acidum lacticum D20, Aesculus hippocastanum D3, Arctium D6, Asa foetida D6, Baptisia tinctoria e rad. rec. D6, Conium maculatum D20, Hydrastis canadensis D20, Rosmarinus officinalis D3, Semecarpus anacardium D6, Viscum album D6

Anwendungsempfehlung:
Soweit nicht anders verordnet, nehmen Sie bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6mal täglich, je 5 Tropfen ein. Bei chronischen Verlaufsformen nehmen Sie 1-3mal täglich je 5 Tropfen ein. Eine über 1 Woche hinausgehende Einnahme sollte nur nach Rücksprache mit einem homöopathisch erfahrenen Therapeuten erfolgen. Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Einnahme zu reduzieren. Wenn sich Ihre Beschwerden verschlimmern oder nach einigen Tagen keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.

Aktionsangebote

Online-Special

Warenkorb

keine Artikel
0,00 €

Mein Kundenkonto

Anmelden

Beratung & Service

Beratung, Service-Hotline & telefonische Bestellung: 0800 20 40 111*** Kontakt & Kundenservice

Wählen Sie Ihren Shop

Rezept einlösen

Gratis-Versand

Gratis-Versand...